X-Mas: So feiert man Weihnachten in Finnland!

Auf der ganzen Welt wird Weihnachten gefeiert – auch im nördlichen Finnland gibt es zur Weihnachtszeit viele Traditionen!

X-Mas: So feiert man Weihnachten in Finnland!
Hauskaa Joulua! (zu dt. "Frohe Weihnachten!")

Weihnachten ist ein Fest, das in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt gefeiert wird. Dabei hat jedes Land andere Traditionen und Weihnachten ist immer ein bisschen anders – je nachdem, ob man es in Frankreich, Italien oder eben in Finnland feiert. Wie die Menschen dort das Weihnachtsfest feiern, verraten wir dir hier!

 

Der vielleicht älteste Weihnachtsmann kommt aus Finnland

Der Weihnachtsmann heißt in Finnland "joulupukki", was wörtlich übersetzt so viel wie "Weihnachtsbock" heißt. Über den Ursprung dieses Weihnachtsmanns gibt es unterschiedliche Überlieferungen. Manche meinen, der Ausdruck käme aus einer Zeit, in der die Menschen sich mit Ziegenhäuten zur Weihnachtszeit verkleideten. Andere sagen, der Ausdruck kommt von einem wortwörtlichen Weihnachtsbock – einem Bock, der gruselig aussah und um Geschenke bat, aber sicherlich keine selbst herausgab! 🐐 Andere sagen, der Bock sei eine unsichtbare Kreatur gewesen, die bei der Vorbereitung des Weihnachtsfestes geholfen hätte. Tatsächlich könnte es sich beim „Weihnachtsbock“ um die älteste Form des Wesens handeln, dass wir heutzutage als „Weihnachtsmann“ kennen!

Und das ist nicht die einzige bekannte Figur, die offenbar aus dem finnischen Gebiet kam und sich auf der ganzen Welt verbreitete: Schließlich trägt der „joulupukki“ rote, warme Kleidung, hat einen Gehstock und kommt auf einem Rentierschlitten daher. Eines dieser Renntiere heißt "Petteri Punakuona", welcher womöglich als Vorbild für das amerikanische " Rudolph, the Red-Nosed Reindeer" hergehalten haben könnte. "Joulupukki" ist auch der einzige Weihnachtsmann, der auch eine Frau, also "Joulumuori" (dt. "Weihnachtsfrau") hat.

Der finnische Weihnachtsmann wohnt laut Erzählungen in Korvatunturi, was in Finnisch-Lappland ist. Zufälligerweise befindet sich ganz in der Nähe seines Wohnorts ein Freizeitpark, „Christmas Land“, nördlich von Finnland. Der finnische Weihnachtsmann kommt übrigens auch nicht den Kamin runter, sondern klopft an der Tür und fragt " Onkos täällä kilttejä lapsia?" (dt. "Gibt es hier artige Kinder?"). Finden wir etwas weniger übergriffig, als einfach bei Leuten einzusteigen, aber das ist nur unsere Meinung. 😂

 

So feiert man in Finnland Weihnachten

Auch in Finnland gibt es drei Weihnachtstage: Heiligabend, den ersten und den zweiten Weihnachtstag. Am Heiligabend oder am Tag zuvor werden die Weihnachtsbäume besorgt. Der Heiligabend ist ein ganz besonderer Tag und der wichtigste Weihnachtstag – nicht unähnlich zu dem Heiligabend in Deutschland. Traditionell gibt es an dem Tag Reisbrei und Pflaumensaft, anschließend wird der Baum geschmückt. In der Mittagszeit wird der „Weihnachtsfrieden“ von dem*der Bürgermeister*in der Stadt Turku in Südfinnland im Radio und Fernsehen verkündet.

Vor 15 Uhr (weil es sehr früh dunkel wird zu dieser Zeit), ist es Tradition, über die Friedhöfe zu spazieren und die Verstorbenen zu besuchen. Es werden meist Kerzen und Laternen an den Gräbern hinterlassen, sodass sich die Friedhöfe in ein wahres Lichtermeer verwandeln. Abends gibt es traditionell „Lutefisch“ (Salzfisch) als Vorspeise, sehr verbreitet ist das aber nicht mehr. Die Hauptmahlzeit besteht aus Schweinekühle und Kartoffelpüree und Rübenpüree. Ähnlich wie in Dänemark gibt es auch hier zum Nachtisch Milchreis mit Pflaumenmarmelade – in einer Portion ist eine Mandel versteckt und wer diese findet, hat im nächsten Jahr Glück!

Nach dem Essen kommt der Weihnachtsmann und die Kinder bekommen ihre Geschenke. Am ersten Weihnachtstag ist es meist ruhig und die Leute verbringen den Tag Zuhause. Am zweiten ist Skifahren sehr beliebt oder auch Schlittschuhlaufen! Und ja, manche Leute gehen auch gerne an den Weihnachtstagen in die Sauna. 😉

"Hauskaa Joulua" (dt. frohe Weihnachten)!

Hier erfährst du, wie andere Länder Weihnachten feiern: