Sexpannen! So kriegst du sie in den Griff!

Das Kondom ist gerissen, die Scheide wird nicht feucht oder der Penis nicht steif? Wie ihr mit diesen und weiteren Sexpannen umgehen könnt, erfahrt ihr hier.

Sexpannen
So kriegt ihr Sexpannen in den Griff!
 

Schon vorbei?!

Es ist so weit: Der Penis dringt in die Scheide ein! Doch was ist nun los? Schon nach wenigen Stößen ist die Erregung so intensiv, dass der Samenerguss schneller kommt, als euch lieb ist. Kein Grund zur Sorge – gerade am Anfang ist das keine Seltenheit

  • Tipp: Probiert es ganz einfach noch mal – beim zweiten Mal seid ihr dann schon weniger aufgeregt und auch der Druck nimmt ab! Dann lässt sich die Lust auch schon besser kontrollieren.
 

Stoppel-Alarm!

Es geht zur Sache, doch plötzlich fällt dir ein, dass dein Rasierer schon lange Urlaub hat. Bloß keine Panik! Mädchen machen sich oft zu viele Sorgen, ob ihr Körper perfekt gepflegt ist. Aber beim Sex interessiert sich dein Schatz sicher nicht für die paar Stoppeln!

  • Tipp: Zeig ihm, an welchen Körperstellen du gerade berührt werden möchtest! Für Jungs gilt: Bartstoppeln wirken bei intensivem Rumgeknutsche wie eine Reibe. Also immer schön vorsichtig.
 

Hilfe, Kondom gerissen!

Oh nein! Das darf doch nicht wahr sein: Das Kondom ist gerissen! Jetzt heißt es: erst mal tief durchatmen und ruhig bleiben, denn es ist noch nicht zu spät, um in Sachen Verhütung auf der sicheren Seite zu sein.

 

Wo ist denn nur der Eingang?

Die Stimmung ist super, das Kondom sitzt – doch irgendwie geht der Penis nicht rein? Jetzt ist Teamwork angesagt! Oft ist es für den Jungen nämlich gar nicht so einfach, den Scheideneingang auf Anhieb zu finden.

  • Tipp: Jetzt ist die Unterstützung des Mädchens gefragt – die das Eindringen erleichtert, indem sie den Penis vor ihren Scheideneingang führt.
 

OMG! War das ein Muschifurz?

Der Penis wird aus der Scheide gezogen und schon ist es da: das laute Pupsgeräusch, das einfach nicht zu verhindern ist! Aber keine Sorge: Das ist nichts weiter als heiße Luft – im wahrsten Sinne des Wortes! Denn durch das Eindringen des Penis gelangt Luft in die Vagina, die beim Entweichen ganz schön laut sein kann!

  • Was jetzt hilft: es mit Humor zu nehmen und eine andere Stellung wählen! Wenn sich der Winkel beim Eindringen ändert, gelangt möglicherweise weniger Luft in die Scheide.
 
 

Wenn die Scheide nicht feucht wird

Ihr habt total Lust aufeinander, aber die Scheide wird einfach nicht feucht? Autsch – das kann ganz schön wehtun! Denn dringt der Penis trotzdem ein, kann das für das Mädchen schmerzhaft sein! Deshalb fahrt einen Gang zurück und widmet euch dem Lustzentrum eines jeden Mädchens: der Klitoris!

  • Tipp: Beim Lecken dient der Speichel als natürliches Gleitmittel und macht die Scheide zusätzlich feucht. Beim Sex sorgen extrafeuchte Kondome oder Gleitgel für ein geschmeidigeres Eindringen.
 

Wenn der Penis schlappmacht

Gerade ging es noch voll zur Sache, doch plötzlich wird der Penis nicht mehr steif – was ist denn nun los? Sex ist ganz schön aufregend, auch für den Körper! Alles ist neu und da kann es schon mal passieren, dass der Penis der ganzen Aufregung nicht standhält!

  • Jetzt heißt es: entspannen und sich bloß keinen Druck machen! Streichelt und küsst euch am ganzen Körper – dann kommt die Lust von selbst zurück.
 

Wenn der Orgasmus ausbleibt

Kann das ganz schön frustrierend sein! Aber hey, das passiert und es heißt noch lange nicht, dass sich das nicht ändern lässt! Denn: Zum Orgasmus kommt man nicht auf Knopfdruck! Deshalb braucht es Geduld und manchmal auch Fingerspitzengefühl:

Hättest du das gewusst? Spannende Orgasmus-Facts gibt's im Video:

 
 

Weitere Infos zu dem Thema:

>> Kondom stecken geblieben! Was jetzt?

>> Wie merke ich ihren Orgasmus?

>> Warum wird die Scheide nicht feucht?

>> Was tun, wenn der Penis schlapp macht?