Selbstliebe: Vier Wege sich selbst zu lieben!

Wer mit sich zufrieden ist und sich selbst liebt, voller Energie und Good Vibes, die sich automatisch auf alle anderen übertragen. Deshalb findest du hier die besten Tipps für mehr Selbstliebe!

 

 

Selbstliebe: Vier Wege sich selbst zu lieben!
Sich selbst zu lieben, ist der Schüssel zum Glück!
Inhalt
  1. Was bedeutet Selbstliebe?
  2. Wieso ist Selbstliebe wichtig?
  3. Wie schaffe ich es, mich selbst zu lieben?
  4. Wie helfe ich anderen, sich selbst zu lieben?
 

Was bedeutet Selbstliebe?

Sich selbst zu lieben, ist für viele Menschen eine der schwierigsten Aufgaben im Leben. Oft sehen wir nur unsere Schwächen, geben uns die Schuld, wenn etwas nicht klappt und sind viel kritischer mit uns selbst, als mit anderen. Natürlich dürfen wir über unsere Einstellungen und Taten nachdenken und uns immer wieder hinterfragen, um uns weiterzuentwickeln und eine immer bessere Version von uns selbst zu werden. Doch das wiederum klappt nur mit der nötigen Portion Selbstliebe, die uns erlaubt, zufrieden oder sogar mal stolz auf uns selbst zu sein und das, was wir schon erreicht haben. Sich selbst zu lieben bedeutet außerdem, vermeintliche Schwächen und Fehler anzunehmen und uns nicht dafür fertig zu machen, sondern lieber zu versuchen, daraus zu lernen und sich positiv zu verändern.

 

Wieso ist Selbstliebe wichtig?

Fakt ist, dass wir nur ein Leben haben und dass in unserem Körper und mit uns selbst verbringen müssen. Wobei müssen hier eigentlich das falsche Wort ist, wir dürfen es und haben das große Glück ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Deshalb sollten wir es definitiv nicht damit verschwenden, uns selbst kleinzumachen und immer negativ von uns zu denken. Stattdessen sollten wir auf Selbstliebe setzen, denn sie macht uns happy und stark, um unsere Träume zu verfolgen und Ziele zu erreichen. Egal ob bei einem Hobby, im Job oder in einer Beziehung, wenn wir uns selbst lieben und an uns glauben, strahlen wir das auch aus, stecken andere damit an und können alles erreichen.

Selbstliebe: Vier Wege sich selbst zu lieben!
Nur wenn du dich selbst liebst, kannst du auch eine starke Beziehung mit einem anderen Menschen eingehen
 

Wie schaffe ich es, mich selbst zu lieben?

Von Selbstliebe zu sprechen, ist dabei wesentlich leichter, als sie tatsächlich in die Tat umzusetzen. Meistens ist es nämlich gar nicht so easy, sich von seinen Selbstzweifeln zu verabschieden. Man wacht ja nicht morgens auf und futtert ein paar Löffel Selbstbewusstsein und innere Power zum Frühstück. Darum haben BRAVO und Instagram Deutschland die Kampagne #Follow Yourself gestartet. Denn es gibt Wege, sich selbst lieben zu lernen und ein paar Ideen dafür findest du hier:

1. Schluss mit den Vergleichen

Ach Manno... Wieso kann ich nicht so hübsch aussehen wie die ganzen Mädchen auf Instagram? Warum sind die immer so gut gelaunt und warum ist deren Leben sooo perfekt? Kein Wunder, dass sie alle lieben und sie viele Likes für ihre Bilder bekommen. Weshalb bin ich nicht das Mädchen, dass von allen Boys angehimmelt wird? Aber was wäre denn, wenn diese Mädchen früher ganz schlimm gemobbt worden sind, morgens selbst mit Unsicherheiten und Problemen zu kämpfen haben? Keiner von uns ist perfekt und wirklich keinem Menschen geht es IMMER gut, auch wenn das auf Instagram manchmal den Anschein macht. Wir alle haben manchmal Angst, fühlen uns unwohl, sind wütend. Emotionen sind da und die kann man nicht einfach abstellen. Deshalb solltest du dir das immer bewusst machen, sobald du mal einen blöden Gedanken hast – denn wenn du das weißt, merkst du, dass du nicht alleine mit diesen Gedanken bist. Wenn du also das nächste mal in der negativen Gedankenspirale der Vergleiche gefangen bist, hol dich selbst aktiv da raus und überleg lieber mal, was du alles hast, das sich andere sehnlichst wünschen. Und das macht die ganze Sache nur noch halb so wild. Tschüss, Neid und Eifersucht! Hello, Selbstliebe!

2. Betrachte die Dinge von der Selbstliebe-Seite

Sich selbst zu lieben, funktioniert nur mit dem richtigen Mindset. Und das kannst einzig und allein du ins Positive verändern. Hör auf, ständig darüber nachzudenken, was andere an dir gut oder doof finden und fange an zu überlegen, wie du es selbst siehst. Vielleicht werden dir erstmal wesentlich mehr schlechte Dinge in den Sinn kommen, das liegt leider in der Natur vieler Menschen. Aber bevor du dich dann in Selbstmitleid badest, geh lieber mal anders ran und setze dir Ziele, wie du etwas, dass dich an dir stört ändern kannst und pack es an. Besonders wichtig ist aber, dass du dabei ganz ehrlich zu dir bist, wie hier im Beispiel:

Findest du dich zu dick,

  1. ... weil du ständig das "perfekte", dünne Schönheitsideal auf Social Media und Co. siehst? ➡️ Zeit, sich ein paar Creators und Influencer/innen zu suchen, die nicht nur hübsche Bilder in perfekter Pose und perfektem Licht posten, sondern für Body Positivity, Empowerment und mehr stehen. Oder du machst einfach direkt mal eine kleine Social-Media-Pause, um wieder im Real Life anzukommen.
     
  2. ... weil du dich wirklich unwohl in deinem Körper fühlst? ➡️ Entscheide dich für ein Ziel (z.B. gesünder essen, Muskeln aufbauen) und starte noch heute damit. Aber feiere deine Erfolge dann auch und sei stolz auf dich und die Leistung deines Körpers. Denn Selbstliebe kommt immer von innen heraus und nicht von ein, zwei Kilo weniger.
Jeder Mensch ist einzigartig und besonders – Sobald du das auch für dich erkannt hast und akzeptieren kannst, bist du der Selbstliebe schon ein großes Stück näher

3. Zeig dir selbst, wie toll du bist!

Das klingt im ersten Moment vielleicht komisch, aber nur weil es so ungewohnt ist. Dabei sollten wir es viel öfter tun, da es uns hilft, unsere Stärken besser zu erkennen: Schreibe dir deine vermeintlichen Schwächen auf ein Papier und versuche in jeder deiner Schwächen einen positiven Dreh zu finden. Du bist z.B. schüchtern? Na und! Du magst es halt nicht, dich so in den Vordergrund zu drängen. Du bist zu direkt? Na und! Du bist halt kein Fan von Lügen und sprichst die Probleme lieber direkt an. Siehst du, viele deiner angeblichen Schwächen sind gar keine, das kommt nur daher, dass wir uns immer mit sehr kritischen Augen betrachten statt mit Selbstliebe oder uns Kritik von anderen zu sehr zu Herzen nehmen. Vor allem bei letzterem solltest du immer gut überlegen, von wem sie kommt und wieso und dann entscheiden, ob du darauf hörst. Meistens stammen fiese Sprüche oder gar Lästereien nur, von Personen, die selbst unsicher sind oder sogar neidisch. Frag doch mal deine Freunde, was sie an dir schätzen oder welche Eigenschaft dich so besonders macht. Wetten du hörst lauter Sachen, mit denen du gar nicht rechnest?

Selbstliebe: Vier Wege sich selbst zu lieben!
Ein freundliches Lächeln macht happy und gibt Kraft. Ein guter Weg zur Selbstliebe ist es, sich selbst ab und zu eins zu schenken😊

4. Gib nicht auf, an dir und deiner Selbstliebe zu arbeiten

Auch wenn du dir fest vornimmst, dich jetzt mehr zu motivieren und den Fokus auf dich selbst und das Positive zu legen, wird es bestimmt auch immer mal wieder Tage geben, an denen du das nicht durchziehst. Das ist aber ganz normal und gehört einfach zum Leben. Doch wenn dein Selbstbewusstsein eine Pause einlegen will, kannst du dir den kurzen Durchhänger ruhig mal erlauben, ohne direkt wieder sauer auf dich zu sein. Viel wichtiger ist es, dass du grundsätzlich nicht vergisst, wie einzigartig du bist und für wie viele Sachen du dich feiern kannst. Denn DICH gibt es nur ein einziges Mal so auf der Welt. Also werde deine beste Version und lieb dich selbst! Weitere Tipps für Mentaltraining und mehr Selbstliebe findest du übrigens hier.

 

Wie helfe ich anderen, sich selbst zu lieben?

Selbstliebe: Vier Wege sich selbst zu lieben!
Sich selbst zu lieben, klappt noch viel besser, wenn man dabei starken Support von Freunden und Co. bekommt

Wenn du es selbst geschafft hast, dich zu lieben und (zumindest meistens) happy mit dir zu sein: Erstmal herzlichen Glückwunsch! Damit hast du etwas erreicht, was nur sehr wenigen gelingt!💪🏻 Im nächsten Schritt könntest du dir nun überlegen, ob du mit deiner positiven Energie und Selbstliebe auch ein paar andere anstecken kannst. Hast du vielleicht eine Freundin oder einen Kumpel, der gerade eine schwierige Zeit durchmacht? Dann sei für sie/ihn da und erinnere sie/ihn daran, was sie/ihn so toll und besonders macht. Du weißt ja, wie schwer es einem manchmal fallen kann, an sich selbst zu glauben. Mach deiner Bestie ein paar Komplimente, die nicht nur so daher gesagt sind, sondern ihr wirklich wieder Power geben. Und setz dich mit deinem Bro zusammen und hilf ihm aus seiner schweren Phase, in dem ihr plant, was er verändern kann und wie er sich auf neue Ziele konzentriert. Gemeinsam kriegt ihr alles hin!