Warum ist Licht im Kühlschrank – aber nicht im Eisfach?

Es werde Licht! Und das ist im Kühlschrank super wichtig: immerhin will man ja sehen, was man snacken könnte. Aber warum gibt’s das Gleiche eigentlich nicht für das Tiefkühlfach?

Warum ist Licht im Kühlschrank – aber nicht im Eisfach?
Licht im Kühlschrank ist normal – aber wäre auch nicht eines im Gefrierfach cool?
Inhalt
  1. Licht im Kühlschrank – schlaue Erfindung
  2. Licht im Gefrierfach?
  3. Die Kosten wiegen schwerer als der Nutzen
  4. Eis ist auch ein Grund
 

Licht im Kühlschrank – schlaue Erfindung

Nachts noch mal kurz einen Snack zu sich nehmen. Da ist es schon praktisch, dass es ein Licht im Kühlschrank gibt. Und auch sonst: es ist schon wirklich gut, sehen zu können, was der Kühlschrank so hergibt. Egal zu welcher Tageszeit.

AUCH INTERSSANT:

Die ersten Kühlschränke gab es in Deutschland erst in den 1930er Jahren, doch bezahlbar wurde das Luxusprodukt erst ab den 1950er Jahren – so alt ist diese geniale Frischhalte-Einrichtung noch gar nicht! Die Idee auch Licht darin zu installieren war aber relativ schnell gängig.

 

Licht im Gefrierfach?

Aber warum gibt es kein Licht im Tiefkühlfach? Immerhin suchen wir dort auch alle nach Pizza, Eis oder Gemüse … Und am Ende brauchen wir die Taschenlampe am Handy um zu sehen, was dort so abgeht im dunklen Fach. Also warum gibt es das Licht dort nicht? Wäre das nicht auch schlau?

 

Die Kosten wiegen schwerer als der Nutzen

Glaubt man Ökonom Robert Frank, dann ist das Licht im Gefrierfach ein typisches „Rechnet sich der Aufwand gegenüber dem Nutzen?“-Problem! Immerhin wird das Licht im normalen Kühlfach oft benötigt. Bis zu 20 Mal öffnen wir täglich unseren Kühlschrank im Durchschnitt. Es ist also total sinnvoll für Hersteller aus diesem Grund Licht einzubauen – was natürlich die Herstellungskosten eines Kühlschranks in die Höhe treibt. Aber hier gibt es keine Diskussion: Immerhin BRAUCHEN die Verbraucher*innen Licht!

MEHR ZUM THEMA ERNÄHRUNG:

„Der Vorteil, Licht im Kühlschrank zu haben, ist dass Menschen besser sehen, was darin ist“, erklärt Robert Frank, „Für das Gefrierfach ist dieser Nutzen aber nicht so hoch – weil Menschen es seltener nutzen!“

Wir konnten etwa keine verlässlichen Zahlen finden, wie oft Menschen das Gefrierfach täglich im Durchschnitt öffnen. Was wohl ein Indiz dafür ist, dass wir das alle VIEL seltener machen! Es würde den Kühlschrank aber teurer machen.

Wer möchte für ein Licht, das nicht oft genutzt wird, mehr Geld ausgeben? Wohl nicht viele…

 

Eis ist auch ein Grund

Ein anderer Grund könnte sein, dass das Licht vom Eis im Fach bedeckt würde. Man hätte also nicht lange Spaß an dem Licht im Gefrierfach. Zwar gibt es mittlerweile Anti-Freeze Kühlschränke – hier bildet sich durch eine spezielle Technik kein Eis im Tiefkühlfach – aber mittlerweile sind Menschen ein dunkles Eisfach gewöhnt. Also, warum einbauen?