"Harry Potter"-Star Emma Watson über Schwangerschaft

Die „Harry Potter“-Darstellerin Emma Watson hat eine „völlig neue Form von Respekt“ für schwangere Menschen gefunden.

"Harry Potter"-Star Emma Watson über Schwangerschaft
Emma Watson hat nun mehr Respekt vor Schwangeren!

Emma Watson, die Fans der „Harry Potter“-Reihe als Hermine Granger kennen und lieben, durfte sich über eine ganz besondere Erfahrung freuen: Die Schauspielerin hat sich nämlich in die Rolle einer hochschwangeren Frau versetzt!

Auch spannend:

In einem Interview verriet sie, warum sie sich dazu entschieden hatte und was diese Erfahrung mit ihr machte. Kurzer Spoiler: Weiterempfehlen würde der Film-Star diese Aktion nur bedingt. 😅

Diese Stars werden von ihren Kolleg*innen gehasst

 

Darum kam es zu Watsons Fake-Schwangerschaft

Watson gehört zu den Schauspieler*innen, die das sogenannte „method acting“ betreiben. Das meint, dass man sich möglichst stark in eine Rolle hineinversetzt.

Auch interessant:

Das soll dabei helfen, die Gedanken und Emotionen der Figur möglichst gut nachvollziehen – und entsprechend darstellen – zu können. Da Watson im Film „Noah“ Ila, eine schwangere Frau, spielte, dachte sie sich eine Methode aus, mit der sie sich besonders gut in die Rolle einer Schwangeren hineinversetzen konnte – und wurde schwanger. Aber natürlich nicht wirklich! 😜 Vielmehr bat sie eine Kostümdesignerin, ihr eine Art „Schwangerschaftsanzug“ zu schneidern, der so viel wiegen sollte, wie es Zwillinge (die sie im Film im Bauch hat) im echten Leben tun. Gesagt, getan! Schnell sollte die „Harry Potter“-Darstellerin diese Entscheidung allerdings bereuen …

 

Darum kam Watson nicht auf den Anzug klar

Watson hatte offenbar das Gewicht eines kleinen Menschen ein wenig unterschätzt, denn die Schauspielerin kam überhaupt nicht auf den Anzug klar! „Ich ging zu ihr am nächsten Tag und sagte: ‚Das kann nicht dein Ernst sein. Dieses Teil – ich bin völlig ausgelaugt, das ist doch verrückt!‘“, erinnert sich die Schauspielerin im Interview. Dabei war die Designerin noch gnädig mit der jungen Frau. 😅Sie drehte sich zu mir und sagte: ‚Tja, das ist gerade einmal das Gewicht eines einzelnen Kindes.‘“ 🤯 Bereits diese Erfahrung führte dazu, dass Watson schwangere Menschen mit einem anderen Blick betrachtet. „Ich habe eine völlig neue Form von Respekt für Frauen und Muttersein und was sie alles tun“, so der Star.

*Affiliate-Link