Dagi Bee: Das soll ihr bei der Geburt ihres Kindes helfen

Dagi Bee freut sich sehr auf die Geburt ihres ersten Kindes. Nun teilte sie mit ihren Followern etwas, dass ihr bei der Geburt helfen soll. Was wird es sein?

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Voraussichtlich im Dezember soll Dagi Bees und Eugens Sohn zur Welt kommen.
Voraussichtlich im Dezember soll Dagi Bees und Eugens Sohn zur Welt kommen.

YouTuberin und Unternehmerin Dagi Bee hatte in den vergangenen Monaten wirklich eine schöne Schwangerschaft. Ihren Fans hat sie verraten, dass sie ihren Baby-Bauch auf jeden Fall vermissen wird. Und schon langsam kommt der Endspurt und ihre Schwangerschaft ist in den letzten Zügen.

 

Dagi Bee: Geburt ihres Kindes kommt immer näher

Seit Wochen lässt Dagi Bee ihre Fans und Follower an ihrer Schwangerschaft teilhaben. Aktuell befindet sie sich in der 35. Schwangerschaftswoche und die Geburt ihres Sohnes kommt immer näher. Dass es ein Junge wird, haben Ehemann Eugen und Dagi Bee auf einer Gender-Reveal-Party vor wenigen Wochen gedroppt. Und auch einen Namen haben die werdenden Eltern schon. Diesen verraten sie aber bis zur Geburt noch nicht. Was die schwangere Dagi Bee  jedoch verraten hat, sind die Baby-Namen, die es damals nicht in die engere Auswahl geschafft haben. Und da waren auch schon seeeehr schöne Namen dabei! In ihrer neusten Insta-Story spricht Dagi Bee nun über etwas, dass ihr bei der Geburt ihres Kindes helfen soll. Doch um was gehts genau? ⤵️

Die 13 reichsten YouTuber der Welt

 

Wird das Dagi Bee wirklich helfen?

Dagi Bee trifft sich in regelmäßigen Abständen mit ihrer Hebamme. Heute hatte sie mit ihrer Hebamme ihre erste Akupunkturstunde. Akupunktur an gewissen Punkten in der Schwangerschaft soll dabei helfen, dass die Geburt etwas weniger schmerzhaft wird. Bei der heutigen Sitzung wurden Druckpunkte an den Beinen genadelt. Insgesamt sechs Nadeln wurden verwendet und Dagi Bee berichtet über die Schmerzen. „Es hat auf jeden Fall nicht wehgetan. Bei ein, zwei Nadeln war es nicht ganz so angenehm, aber im Großen und Ganzen war es sehr entspannt.“ Die Nadeln waren 20 Minuten in Dagis Haut, bis sie wieder rausgeholt wurden. Das macht die 27-Jährige nun jede Woche, bis zur Geburt ihres Sohnes im Dezember. Bleibt zu hoffen, dass die Akupunkturstunden Dagi Bee bei der Geburt ihres Kindes helfen werden. 🤗

* Affiliate-Link

Auch spannend:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .