"Riverdale" Staffel 6: Todes-Drama geht weiter

"Riverdale" schockierte Fans mit einem Serientod. Der Produzent hat jetzt verraten, dass es in Staffel 6 noch mehr dramatische Tode geben wird … SPOILER-ALARM 🚨

"Riverdale" Staffel 6: schockierende Details zu den neuen Folgen
Aus "Riverdale" wird in Staffel 6 "Rivervale" – ein sehr dunkler Ort …
 

"Riverdale" Staffel 6 schockt mit tragischem Serientod

Heute ist die erste Folge von "Riverdale" Staffel 6 erschienen. Die neuen Folgen bringen viele Veränderungen mit sich: Die ersten 5 Folgen erscheinen in einem Special, danach folgt eine längere Pause bis März. Schon vor dem Start kündigte der Serienproduzent einen Serientod an. Schon in der ersten Folge ist der bittere Realität geworden. ACHTUNG SPOILER:

Archie Andrews ist tot! Die sechste Staffel startet also gleich mit einem Mega-Schock. Erzähler Jughead Jones stellte den Fans eine parallele Stadt vor: Rivervale, dort sind die Menschen so düster, dass sie Teil einer rituellen Opferung wurden. Die ganze Stadt versammelte sich, um Archie Andrews zu opfern. Doch das Todes-Drama soll auch in den nächsten Folgen von "Riverdale" weitergehen … 

 
 

"Riverdale"-Produzent verkündet weitere Serientode für Staffel 6

Produzent Roberto Aguirre-Sacasa hat mit der ersten Folge von "Riverdale" Staffel 6 gleich deutlich gemacht, dass es nicht nur mystisch, sondern auch ziemlich gruselig wird. Auf Instagram schrieb er: "Willkommen in Rivervale. Gewöhnt euch am besten an niemanden." Und der Serientod von Archie Andrews beweist, dass es der "Riverdale"-Produzent ziemlich ernst meint. In einem Interview erklärt er nämlich, dass das Todes-Drama noch weitergehen wird: "Archie fehlt. Zum einen leben wir in einer Welt ohne Archie. Zum anderen kann ich an dieser Stelle verraten, dass Rivervale eine viel höhere Opferzahl hat als Riverdale. Charaktere sterben in den Folgen und kommen dann nicht mehr zurück. Sie sind auch in den nächsten Folgen tot."

BITTE, WAS?! Das Todes-Drama soll in "Riverdale" also weitergehen. Trotzdem gibt es viele Fans, die vermuten, dass "Rivervale" nur ein Paralleluniversum von "Riverdale" ist und irgendwann alles sein wird, wie früher – hoffentlich! Angeblich wurde Schauspieler KJ Apa auch beim Dreh der 100. Folge gesichtet, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass er doch noch irgendwie lebt. Bis dahin werden wir uns aber sicherlich noch von vielen Serien-Lieblingen verabschieden müssen …

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

*Affiliate-Link