OnlyFans Promis: Diese Stars haben einen Account

Gibt es auf OnlyFans auch Promis? Oh ja! Mittlerweile machen sich immer mehr Stars einen Account auf der freizügigen Social-Media-Plattform. Wir verraten dir, wer dabei ist … 

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
OnlyFans Promis: Diese Stars haben einen Account
Du willst wissen, welche Stars einen OnlyFans-Account haben und wie sie heißen? Wir verraten es dir!
 

OnlyFans Promis: Diese Stars haben einen Account

Auch für Promis hat sich OnlyFans zu einem lukrativen Business entwickelt. OnlyFans kurz OF ist als Social-Media-Plattform für freizügigen Content bekannt geworden. Alles, was auf Instagram, Facebook, TikTok und Co. nicht erlaubt ist, wird dort erlaubt – Nacktbilder, erotische Videos und sogar Pornos! Auf der Plattform gibt es keine Tabus. Das Prinzip ist ganz leicht: Man sucht Creator und Stars, die einen interessieren und kann diese für unterschiedliche Geldbeträge abonnieren. Dabei unterscheidet man zwischen zwei Bezahlmethoden. Abos für einen monatlichen Festpreis oder kostenlose Abos mit kostenpflichtigen Bildern, also Zahlungen pro Bild. Katja Krasavice, Bella Thorne & Co.: In unserer Galerie erfahrt ihr, welche Stars einen Account auf OnlyFans haben und was ihr dort zu sehen bekommt. 

OnlyFans: Diese Stars sind dabei

Einige Stars nutzen OnlyFans jedoch nicht nur für sexuellen Content, sondern nutzen die Plattform als eine Art Community in der Fans besondere Inhalte wie Musikvideos etc. zuerst oder exklusiv zu sehen bekommen. Manche Leute nutzen es auch für Spendenaufrufe. OnlyFans ist mittlerweile so beliebt geworden, dass es auch einige Stars gibt, die erst durch die Plattform berühmt geworden sind. Außerdem ist das Social-Media-Portal vor allem bei Porno-Stars sehr beliebt.

 

So heißen die Stars auf OnlyFans

Stars, die einen OnlyFans-Account haben, nennen ihr Profil meist so, wie auch ihre anderen Social-Media-Profile. So können Fans ihre Idole viel einfacher finden. In unserer Galerie findet ihr immer wieder neue Stars, die sich einen OnlyFans-Account zugelegt haben, wie viel ihr Content kostet und natürlich auch, wie Star-Profile auf OnlyFans heißen. 

ONLYFANS: DIESE STARS SIND DABEI

 

OnlyFans-Stars: So viel Geld verdienen Promis mit der App

Es gibt immer mehr Promis, die einen OnlyFans-Account haben und ihre Fans dort mit exklusivem Content beglücken. Ein Deutsch-Rapper hat sogar schon seinen eigenen Porno auf OnlyFans veröffentlicht. Aber nicht alle Stars nutzen diese Plattform für pornografische oder extrem freizügige Zwecke. Vor allem in Amerika wird die Plattform in der Rap-Welt dafür genutzt, Promo für Musik zu machen. Fans bekommen exklusiven Content wie Hörproben und Videoausschnitte als Erstes zu sehen. Andere Stars nutzen es für leicht bekleidete Bilder, aber keine Nacktfotos. Fakt ist: Es gibt viele Stars, die mit OnlyFans viel Geld verdienen. Reality-Star Blac Chyna soll sogar 20 Millionen Dollar im Monat mit ihrem Account machen. Kein Wunder, dass es immer mehr Promis gibt, die sich einen OF-Account zulegen. Die App ist jedoch so beliebt geworden, dass es auch ganz eigene OnlyFans-Stars gibt, die über ihren Account Berühmtheit erlangt haben. 

 

OnlyFans: So funktioniert die Seite

Auf OnlyFans ist alles erlaubt. Während auf Instagram, Facebook, TikTok und Co. sexueller Content und Nacktheit verboten sind, unterstützt OnlyFans erotische und pornografische Inhalte. Das Prinzip ist dabei ganz einfach: Wie auf anderen Social-Media-Plattformen auch, können sich Privatpersonen oder Stars einen Account auf OnlyFans anlegen und ein Bezahlsystem wählen. Einige Profile haben ein Abo, mit dem man alle Inhalte konsumieren kann, andere haben ein günstigeres Abo und einzelne, kostenpflichtige Bilder. Die Möglichkeiten sind vielfältig, hier die Kosten im Überblick: 

  • Wenn der Profil-Zugang nur durch ein Abo möglich sein soll, ist der monatliche Betrag frei wählbar, muss jedoch mindestens 4,99 Dollar betragen. Die meisten nutzen einen Preis von 14,99 bis 29,99 Dollar pro Monat. 
  • Einzelne Inhalte können gegen eine gesonderte Gebühr angeboten werden.
  • Es können auch freiwillige "Trinkgelder" an Accounts gezahlt werden

Ein großer Vorteil von OnlyFans ist, dass die Firma sehr darauf bedacht ist, dass die Fotos nur auf der Plattform verfügbar sind und nicht anderweitig im Netz landen. Ganz exklusiver Content also, dem scheinbar kaum Grenzen gesetzt sind. Es gibt OnlyFans-Stars, die ihre Pupse verkaufen und andere, die dort mit ihrem Urin reich werden. Auf OnlyFans findet man mittlerweile vermutlich jede Art von Fetisch. Offiziell darf die Plattform deshalb erst ab 18 Jahren genutzt werden. 

*Affiliate-Link