„One Direction“: Zayn Malik beendet Gesangs-Karriere!

Zayn Malik scheint sich von seiner Karriere als Sänger entfernen zu wollen und widmet sich nun einem etwas anderen Genre …

„One Direction“: Zayn Malik beendet Gesangs-Karriere!
Ist es offiziell? Zayn Malik veröffentlicht neue Songs. Aber die Fans haben DAS nicht erwartet!

„One Direction“-Stars müssen nun stark sein: Eine etwaige Reunion der ehemaligen Boyband ist (mal wieder) ein Stück weiter in die Ferne gerückt! Aber nun, inzwischen sind wir ja offenbar an einem Punkt angekommen, an dem selbst ehemaliges „One Direction“-Mitglied Liam Payne Witze über den Ausstieg von Zayn Malik macht. 🥺😨 So oder so scheint Malik kein großes Interesse mehr an einer reinen Gesangs-Karriere zu haben, denn kürzlich veröffentlichte der Musiker 3 neue – und gänzlich andere – Songs.

One Direction: Ihre 10 erfolgreichsten Musik-Videos

 

Zayn Malik ist nun Rapper

Malik postete vor ein paar Tagen einen Link auf Twitter, der Fans zu einer Dropbox-Datei mit dem ominösen Namen „YELLOW TAPE“ führte. Es dauerte freilich nicht lange, bis die Fans den Inhalt des Ordners untersuchten und feststellten, dass darin drei neue Songs ablegt wurden: „Grimez“, „Believe Me“ und „47 11“. Was Fans ebenso schnell feststellen mussten: In den neuen Songs singt Malik nicht – sondern rappt! Und die Inhalte seines Rapps sind auch ziemlich spannend. 😁

 

Malik disst die Queen

Denn in „Believe Me“ spielt der Musiker auf seine „One Direction“-Vergangenheit an. In einer Zeile des Rap-Songs heißt es nämlich „glad we left the Scyo“ (in Deutsch: „bin froh, dass wir Scyo verlassen haben“). Für Fans ist „Scyo“ kein Fremdwort und viele denken nun, dass er mit dieser Zeile Simon Cowell und dessen Label Scyo dissen möchte. „One Direction“ und Malik standen bei diesem Label unter Vertrag und haben offenbar keine guten Erinnerungen an diese Zeit. Sogar die Queen bekommt ihr Fett weg! Hier rappt er: „F*ck the Queen, she gon‘ knight ‘em for their violence” (zu Deutsch ungefähr: “Sch*iß auf die Queen, sie schlägt Leute für ihre Gewalt zum Ritter“). Im Song „Grimez“ wird zuletzt Kayne gedisst: „F*ck Kayne, beat him by farting“ (in Deutsch: „Sch*iß auf Kayne, besieg ihn durch Furzen“). 🤣 Das nennen wir mal einen Rundumschlag!