Katja Krasavice: Ansage an Oliver Pocher!

Oliver Pocher hat jetzt auch Katja Krasavice gedisst. Das will sich die "Boss Bitch"-Sängerin nicht gefallen lassen und kontert mit einer Ansage! 

Katja Krasavice: Ansage an Oliver Pocher!
Ansagen machen? Kann sie! Katja Krasavice hat sich für Oliver Pocher einen ganz besonderen Konter einfallen lassen …
 

Katja Krasavice: Diss von Oliver Pocher

Katja Krasavice eckt gerne mal an! Erst kürzlich hat sie ziemlich frech einen Politiker angebaggert und auch jetzt nimmt sie kein Blatt vor den Mund. Vor allem ihre Erfolge schützt die YouTuberin, wie ihr eigenes Baby. Die Spitze der Album-Charts, ausverkaufte Konzerte und jetzt auch noch ein Nr. 1 Bestseller, denn Katja Krasavice hat ihre Autobiografie veröffentlicht: die "Bitch Bibel". Den Release ihres ersten Buches verkündete die Sängerin erst vor drei Tagen, seitdem kletterte an die erste Stelle von Amazons-Bestsellerliste. Die vielen Bestellungen führten sogar dazu, dass der Einkaufslink wegen Überlastung für eine Zeit nicht funktionierte. Die Community von Katja Krasavice ist eben extrem stark. Oliver Pocher glaubt da jedoch nicht ganz dran. In letzter Zeit hat es der Comedy-Star immer öfter auf Kollegen aus der Entertainment-Branche abgesehen. Er ärgerte sich über den Wendler, Sarah Harrison, Senna Gammour, Loredana und viele mehr. Zwischen Loredana und Oliver Pocher gab es später sogar eine Aussprache. Jetzt hat er es auf Katja abgesehen …

 

So kontert Katja Krasavice gegen den Diss von Oliver Pocher

In seiner Instagram-Story unterstellt Oliver Pocher, dass die Community von Katja Krasavice auf Bots basieren würde. Diese Aussage will sich die "Boss Bitch"-Sängerin nicht gefallen lassen und schlägt ihn mit seinen eigenen Waffen, indem sie sich ein bisschen über seine Vergangenheit lustig macht. Sie erklärt, dass er sich zuerst über seine Ex-Freundin Sandy Meyer-Wölden lustig gemacht habe, um danach mit ihr zusammenzukommen. Die beiden haben sogar drei gemeinsame Kinder, worauf Katja folgende Ansage macht: "So mein kleiner lieber Olli, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für dich. Als Erstes die Schlechte, damit es vorbei ist: Ich steh nicht auf Milchbubis, also bei mir klappt es nicht." Eine klare Anspielung auf seine Vergangenheit, doch Katja will keinen Streit, sondern ihm eher das Gegenteil beweisen. "Ich will dich trotzdem einladen. Wenn das alles mit Corona vorbei ist und wieder alles erlaubt ist, werde ich Signierstunden geben zu meinem Buch, du kennst es ja auch schon, die Bitch Bibel", erzählt sie weiter, "vor Veröffentlichung bin ich schon Bestsellerautorin und weißt du, was diese Bitch sonst noch ist? Ich bin auf Platz 1 der Deutschen Albumcharts mit meinem Album Boss Bitch gelandet – das ist auch ein riesen Erfolg!" In den folgenden Storys hat Katja Krasavice auch noch seine Frau Amira Pocher eingeladen. Wir sind sehr gespannt, ob und wie sich Oliver Pocher zu diesem Statement äußern wird.

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!