6ix9ine: Krasser Beef mit Ariana Grande und Justin Bieber

Haben Justin Bieber und Ariana Grande wirklich betrogen? Das behauptet zumindest US-Rapper 6ix9ine. Ari & JB sollen demnach ihren gemeinsamen Song „Stuck With U“ mit unrechten Mitteln auf die Nummer 1. der Billboard Charts katapultiert haben.

6ix9ine: Krasser Beef mit Ariana Grande und Justin Bieber
6ix9ine glaubt fest an eine Manipulation der Charts. Nur so sollen es Ariana Grande und Justin Bieber auf Platz 1. geschafft haben.
 

"Stuck With U" schafft es auf Platz 1.

Vor nicht mal zwei Wochen, veröffentlichte Sängerin Ariana Grande, gemeinsam mit Kumpel Justin Bieber, den Song „Stuck With U“ und zeigte das erste Mal ihren neuen Freund. Hintergrund für den gemeinsamen Song der Superstars war es, den damit erzielten Erlös an die „First Responders Childrens Fundation“ zu spenden, ein Hilfsfond, für Kinder deren Eltern während der Corona-Pandemie im Einsatz sind. Mit dem Geld sollen dann beispielsweise Stipendien bezuschusst werden. Eigentlich eine richtig schöne Sache! Vor allem freut es einen dann umso mehr, dass der Song nach nicht mal zwei Wochen schon zum absoluten Hit mutiert ist und bereits auf die Nummer 1. der Billboard Charts kletterte. Einem, dem das jedoch ein richtiger Dorn im Auge ist, ist US-Rapper 6ix9ine, der aufgrund der Corona-Pandemie erst vor wenigen Wochen aus dem Knast entlassen wurde. Dass es mindestens ein Dutzend Stars gibt, die den Rapper hassen, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Spätestens jetzt dürfte er auch Ariana Grande und Justin Bieber mit auf die Liste setzten, nachdem er sie des Charts-Betrugs beschuldigte.

 

6ix9ine fühlt sich von Billboard hintergangen

Genau wie Ari und JB, veröffentlichte auch Tekashi 6ix9ine am 08.05.2020 seine neue Single „GOOBA“. Doch die befindet sich aktuell zwei Plätze weiter unten, nämlich auf Platz 3. der Charts. Dass die beiden „Stuck With U“-Interpreten ihn überholt haben, scheint ihm wohl ein Dorn im Auge zu sein. Deshalb packte er jetzt schwere Vorwürfe gegen Ariana Grande und Justin Bieber, sowie Billboard selbst aus. "Ich will, dass die Welt erfährt, dass Billboard eine Lüge ist“, so der Rapper auf Instagram. Demnach behauptete er, dass es möglich ist, eine Nummer 1. auf Billboard zu kaufen und Ariana und Justins Teams genau das mit insgesamt sechs verschiedenen Kreditkarten getan haben. So sollen sie dafür gesorgt haben, dass die Downloads steil bergauf gingen und der Song somit die Nummer 1. erreichte. Außerdem zeigte er in dem Clip eine Tabelle, in der sein Track "GOOBA" bei über 50 Millionen Streams steht. Bei Billboard, sollen bei seinem Song jedoch gerade mal 31 Millionen Streams eingetragen sein.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Ariana Grande & Justin Bieber wehren sich gegen Betrugsvorwürfe

Diese Vorwürfe ließ die 26-Jährige jedoch nicht auf sich sitzen. Ohne 6ix9ine direkt beim Namen zu nennen, veröffentlichte Ariana Grande ein Bild der aktuellen Billboard Charts auf Instagram und schrieb dazu: „Obwohl es heute viel zu zelebrieren gibt, möchte ich dennoch ein paar Dinge sagen. Jeder, der mich kennt oder mir eine Weile folgt, weiß, dass Zahlen nicht die treibende Kraft bei allem sind, was ich tue. […] Ich hatte in den ersten fünf Jahren meiner Karriere keinen Nummer-eins-Hit und es hat mich überhaupt nicht verärgert, weil Musik aus tiefstem Herzen alles für mich ist. Meine Fans sind alles für mich. […] Käufe zählen für mehr als Streams - das kann man nicht so sehr diskreditieren. […]”  Wie Ari, hatte sich auch JB schon letzte Nacht zu Wort gemeldet und erklärte, dass die Behauptungen von 6ix9ine völlig absurd seien. Jede Kreditkarte wäre auf vier Käufe beschränkt und man könnte mit 6 Karten gar nicht 30.000 Einheiten erkaufen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Billboard erklärt die Charts!

Schließlich ist auch Billboard selbst in die Gegenoffensive gegangen und hat sich zu den schwerwiegenden Vorwürfen geäußert. Die Charts die 6ix9ine demnach in die Kamera hielt, stammen angeblich nicht mal von Billboard selbst, da sie derartige Prognosen nicht an Labels, Managements oder die Künstler selbst verschicken würden. Der Grund weshalb am letzten Tag der Charts-Zählungen nochmals etliche Einheiten hinzugekommen sind, soll darauf zurückzuführen sein, dass „Stuck With U“ als signierte CD in den Online Shops von Ariana Grande und Justin Bieber erhältlich sein soll. Das sei völlig legal und legitim. Außerdem soll Billboard regelmäßig überprüfen lassen, dass es gar nicht erst zu Großeinkäufen kommen kann und falls doch, werden diese Einheiten aus der Verkaufssumme entfernt. Auch Radio Air Play soll eine Rolle bei der Zusammensetzung der Charts spielen, was für 6ix9ine allerdings bis jetzt ein nicht errungenes Feld ist. Tekashi 6ix9ine will sich damit  jedoch nicht zufrieden geben und hat angeblich schon einen neuen Plan geschmiedet, wie er es endlich bis ganz nach oben an die Spitze der Charts schaffen will.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .