6ix9ine fragt DICH: Was würdest du tun?

Ratte, Snitch, 31er – alles Synonyme für einen Verräter! Doch ist 6ix9ine das wirklich oder wollte er sich einfach nur an seiner alten Gang rächen? Wie hättest du in seiner Situation gehandelt?

Mit seiner Comeback-Singe GOOBA erreichte Tekashi in drei Tagen über 112 Millionen Aufrufe auf YouTube
Mit seiner Comeback-Single "GOOBA" erreichte Tekashi69 in drei Tagen über 112 Millionen Aufrufe auf YouTube!
 

6ix9ine äußert sich zu Verrats-Vorwürfen

Entführung, Diebstahl und versuchter Mord sind nur einige Dinge, die Rapper 6ix9ine seiner Ex-Gang den Nine Trey Gangsta Bloods, vorwirft. Damit äußert der "FEFE"-Star sich nun endlich zu dem Vorwurf, dass er ein Verräter sei. Aber von vorne: Im November 2018 wird der Rapper in New York verhaftet, ihm wird Drogenhandel, illegaler Waffenbesitz und Bandenkriminalität vorgeworfen – wie lange 6ix9ine hinter Gittern bleiben soll, ist damals noch unbekannt. Zwischenzeitig ist sogar von einer 47-jährigen Haftstrafe die Rede, doch noch während der Verhandlungen verriet Tekashi seine Mittäter, dafür wird seine Haftstrafe krass reduziert. Doch warum genau er seine Gang "snitchte", dazu äußerte der Rap-Star sich lange Zeit nicht – bis jetzt.

 

Tekashi 6ix9ine: Was würdest du tun?

"FRAGE: Wenn sie dich entführt hätten, dich bestohlen hätten, mit der Mutter deines Kindes geschlafen hätten, deine Mutter bedroht hätten, dir Millionen geklaut hätten und du sie dabei ertappt hättest wie sie planten dich umzubringen – würdest du: Sie verraten oder für sie in den Knast gehen?". Diese Frage stellte 6ix9ine seinen Fans und Followern in seiner Insta-Story und machte damit allen klar, dass zu jedem Verrat eine Vorgeschichte gehört. Nach 12 Stunden, stimmten  77% für "Verrat" und stimmten Tekashi69 damit überwiegend zu. Absolut verständlich, dass man für "Freunde" die einen regelmäßig hintergehen und das Leben zur Hölle machen, nicht in den Knast geht. 

 

Nach Entlassung: 6ix9ine versteckt sich vor Ex-Gang

Für seine Ex-Gang zählt das natürlich nicht, denn Verrat ist Verrat und wird mit Vergeltung bestraft. Schon im Knast erhielt 6ix9ine diverse Morddrohungen. Seit er entlassen wurde und den Rest seiner Strafe in Hausarrest absitzt, muss er sichverstecken: Sein aktueller Aufenthaltsort ist streng geheim. Doch in den letzten Tagen wurde der "GOOBA"-Star bereits zwei Mal exposed und musste aus Sicherheitsgründen sogar umziehen! Sollte 6ix9ine nicht vorsichtiger werden, könnte es wirklich gefährlich für den Rapper werden. Schließlich ist er nicht Teil des Zeugenschutzprogramms, alle Securitys, die ihn beschützen sind private Sicherheitsleute – keine Cops.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Stop playin wit me .... who made this?

Ein Beitrag geteilt von IM BACK AND THEY MAD (@6ix9ine) am

 

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!