„Riverdale“: Keine neuen Folgen wegen Corona

Nachdem die Dreharbeiten zu „Riverdale“ wegen des Corona-Virus gestoppt werden mussten, müssen Fans der beliebten Serie jetzt nochmal ganz stark sein: Die Ausstrahlung der finalen Episoden wird wohl nach hinten verschoben 😥

Weil ein Teammitglied in Kontakt mit einem Corona-Infizierten gekommen ist, mussten die Dreharbeiten zum Staffelfinale von „Riverdale“ gestoppt werden.
Weil ein Teammitglied in Kontakt mit einem Corona-Infizierten gekommen ist, mussten die Dreharbeiten zum Staffelfinale von „Riverdale“ gestoppt werden.
 

So lange geht „Riverdale“ in die Pause

Obwohl es einige Fehler gibt, die die Fans von „Riverdale“ an Staffel 4 stören, warten Fans ganz ungeduldig auf die neuen Folgen und wollen unbedingt wissen, wie es mit Betty, Archie, Jughead & Co. weitergeht. Ursprünglich sollte es am 9. April, mit der langersehnten Musical-Folge weitergehen. Ein paar Wochen Pause zwischen den Episoden ist für eingefleischte „Riverdale“-Fans eigentlich nichts Neues. Doch wegen des Corona-Virus und den dadurch gestoppten Dreharbeiten zieht sich die Ausstrahlung der neuen Folgen von Staffel 4, nun doch erstmal nach hinten. Laut Gerüchten, will der TV-Sender „The CW“, der „Riverdale“ in den USA ausstrahlt, sein TV-Programm aufgrund des Corona-Virus umstellen. So sollen in der zweiten April-Woche „Riverdale“-Wiederholungen, statt der erhofften neuen Folgen laufen. Doch was heißt das für uns?

 

Netflix legt neuen Starttermin für „Riverdale“ fest

Wenn in den USA keine neue Folge ausgestrahlt wird, gehen auch die deutschen Fans leer aus. Das heißt, dass Netflix bis auf Weiteres mit der Serie pausieren muss. Ob es in der dritten April-Woche weitergeht, wissen wir also noch nicht. Netfix hat jedenfalls schon reagiert und statt dem 9.April, nun den 16. April als Starttermin für die 17. Episode festgesetzt. Bei der handelt es sich übrigens um die langersehnte Musical-Folge, die bei „Riverdale“ inzwischen zur richtigen Tradition geworden. In diesem Jahr geht es um das Musical „Hedwig and the Angry Inch“, das übrigens auch das Lieblings-Musical von Serien-Darsteller Cole Sprouse ist. Für alle „Riverdale“-Fans gibt es wegen der Verschiebung aber noch keinen akuten Grund zur Panik. Die 4. Staffel wurde nämlich bereits bis zur 20. Folge abgedreht, es fehlen also nur noch zwei Folgen bis zum Staffelfinale.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .