X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Katja Krasavice trauert um toten Jungen

Katja Krasavice trauert um einen toten Jungen, der sich wegen Mobbing das Leben genommen hat, und spricht aus eigenen Erfahrungen: "Mobbing ist die Hölle! Es fühlt sich an, als wäre man lebendig begraben."
Trigger-Warnung: Suizid, Mobbing, Tod. Wir berichten nur über Selbstmorde, wenn wir hoffen, dass mit dem Thema anderen Opfern geholfen werden kann oder sie mediale für Aufmerksamkeit gesorgt haben. 

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Katja Krasavice trauert um toten Jungen
Katja Krasavice macht sich regelmäßig gegen Mobbing stark
 

Katja Krasavice trauert um Jungen, der sich wegen Mobbing das Leben nahm

DAS muss endlich aufhören! Katja Krasavice hat schon oft über gesellschaftliche Probleme und das Thema Mobbing gesprochen, doch ihre neuste Story ist trauriger denn je.

Der Rap-Star repostet den Beitrag einer trauernden Mutter, deren 12-jähriger Sohn sich wegen Mobbing das Leben genommen haben soll. Auf dem Foto sieht man einen kleinen Jungen im Krankenhaus und über ihm zwei trauernde Mädchen, die ihn im Arm halten. Bei diesem Bild schießen einem sofort die Tränen in die Augen. Und auch Katja Krasavice kann kaum fassen, was dort zu sehen ist. "Da liegt ein kleiner Junge, der sich das Leben genommen hat, weil er gemobbt wurde. Ich weiß genau, wie er sich gefühlt hat und es bricht mein Herz, dass diese Dr*cks-Menschen es geschafft haben, ihn damit zu töten", klagt der "OnlyFans"-Star auf Instagram.

 

Katja Krasavice über Mobbing: "Es fühlt sich an, als wäre man lebendig begraben!" 

Katja Krasavice selbst trifft dieses Thema besonders, da sie in ihrer Jugend wegen ihres Styles selbst oft Mobbing erfahren hat – und das auch körperlich. Alle krassen Details aus ihrer Vergangenheit hat sie in der "Bitch Bibel" verraten. Das hat sie bis heute geprägt. 

"Jeden Tag, den ich aufstehe, kann ich es nicht glauben, dass ich nach all dem Mobbing (körperlich und psychisch) immer noch lebe und stark bin", schreibt Katja weiter. Doch nicht jeder hat das Glück, mit diesem Druck klarzukommen. "Mobbing ist die Hölle! Es fühlt sich an, als wäre man lebendig begraben." So ehrliche Worte von Katja Krasavice berühren extrem. Ihre Follower möchte sie dazu animieren aktiv über Mobbing zu sprechen, Mobber zu konfrontieren und auch Opfern von Mobbing zu helfen, da es ihnen die Welt bedeute, wenn man sich für sie einsetze. Und noch einen Appell hat die Rapperin an ihre Fans: "Überlegt euch lieber 10000 Mal, was ihr anderen sagt und vor allem, was ihr anderen im Internet kommentiert. LIEBE IST WICHTIGER ALS ALLES!"

Du hattest bereits Selbstmordgedanken oder kennst jemanden, dem*der es nicht gut geht? In Deutschland befasst sich die TelefonSeelsorge mit Suizidprävention. Dort könnt ihr in Krisensituationen Ansprechpartner*innen per Telefon 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr unter der Nummer 0800 1110111, 0800 1110222 oder 116123 erreichen. Außerdem könnt ihr euch auch per Mail oder Chat melden. Es gibt Hoffnung, euch wird geholfen und ihr werdet gehört. 

 

*Affiliate-Link