close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Katja Krasavice: DAS soll endlich aufhören!

Es könnte momentan echt nicht besser laufen für Katja Krasavice. Das Multi-Talent ist nicht nur erfolgreiche Sängerin, YouTube-Star und Bestseller-Autorin, sondern nutzt ihren Bekanntheitsgrad auch, um ihre Follower auf wichtige Themen aufmerksam zu machen.

Katja Krasavice: DAS soll endlich aufhören!
Katja Krasavice nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt immer das, was sie denkt
 

Katja Krasavice setzt sich für Tiere ein

Die "Boss Bitch" hat schon öfters bewiesen, dass sie ein großes Herz für Tiere hat. Seit Juli 2020 gibt es bei Katja Krasavice kein Schweinskram mehr, sondern sie ernährt sich vegetarisch. Doch schon vorher setzte sie sich für das Wohl der Tiere ein. Als Ende 2019/Anfang 2020 durch die gewaltigen Buschfeuer in Australien zahlreiche Tiere ums Leben kamen, rief sie ihre Follower zum Spenden auf, welche die Helfer vor Ort bei ihrer Arbeit unterstützen. Außerdem kämpfte Katja Krasavice während der Corona-Quarantäne für gefangene Tiere im Zoo, die ihr Leben lang eingeschlossen und isoliert von anderen leben müssen.

 

Katja Krasavice: Hunde sind kein Spielzeug

Auf Instagram teilte Katja Krasavice nun eine weitere Herzensangelegenheit. Vor allem Weihnachten holen Menschen einen jungen Welpen als Geschenk. Doch das sollte man sich gut überlegen, denn die Hunde bleiben nicht immer so klein und nehmen viel Zeit in Anspruch. Viele bedenken das nicht und ein Jahr später landet der arme Hund im Tierheim. Die Meinung der "Boss Bitch" ist eindeutig: "Hört bitte auf euch Hunde zu holen, die ihr, wenn sie groß werden und nicht mehr so 'süß' sind in euren Augen dann ins Tierheim steckt!" Wir können Katja Krasavice da nur zustimmen, denn Hunde sind kein Spielzeug, sondern lebendige Tiere, die genauso viel Liebe und Fürsorge brauchen, wie wir Menschen auch!

Katja Krasavice: DAS soll endlich aufhören!
In ihrer Instagram-Story macht Katja Krasavice ihre Follower immer wieder mal auf notwendige Veränderungen aufmerksam

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .