Katja Krasavice: So tickt die Sängerin hinter den Kulissen wirklich

Katja Krasavice kennen die meisten von euch von Social Media, aber wie tickt die Sängerin hinter den Kulissen wirklich? In ihrer neuen Doku zeigt sie genau das! 

Katja Krasavice zeigt sich so privat wie nie!
Ab heute könnt ihr Katja Krasavice in "Prime Video Concerts" sehen
 

"Prime Video Concerts": Katja Krasavice veröffentlicht Doku und Blick hinter die Kulissen

Die meisten kennen Katja Krasavice von ihrer Musik, Social Media oder ihrer Autobiografie der "Bitch Bibel", wo sie viel über ihre Vergangenheit und ihren Werdegang spricht. Aber wie tickt die Sängerin eigentlich privat? Genau das zeigt sie euch in ihrer neuen Mini-Doku. Heute startete die zweite Staffel der Amazon Original Serie "Prime Video Concerts" mit Katja Krasavice. Dort performt sie nicht nur ihre größten Hits aus Alben wie "Boss Bitch" und "Eure Mami", sondern zeigt sich auch von einer ganz neuen Seite – So wie Katja Krasavice hinter den Kulissen wirklich tickt. Wer die Doku sieht, wird schnell merken: Katja tut nicht nur so sympathisch, sie ist es auch. Die "Crush"-Sängerin beweist, wie viel Ehrgeiz in ihr steckt und spricht auch über ihre größte Schwäche: Perfektion. Alles, was Katja anfasst, muss KRASS sein: Outfit, Musikvideo, Performance, Song, Lyrics – alles! Fans sollten die halbstündige Doku auf keinen Fall verpassen, denn sie spricht auch über ihr neues Album … 

ONLYFANS: DIESE STARS SIND DABEI

 

Katja Krasavice spricht ehrlich über ihre Wandlung in der Musik

Wie erfolgreich sie im Musik-Business ist, merkt man alleine daran, dass Katja Krasavice gleich zwei amerikanischen Rap-Stars zu einem Rekord in Deutschland verholfen hat. Ein Talent, das nicht über Nacht kam, sondern eine Karriere, die sie sich mit viel Arbeit erkämpft hat. In der Doku spricht sie ganz offen darüber, dass ihre bisherigen Songs in Zusammenarbeit mit diversen Songwriterin und Produzenten entstanden sind. Das neue Album wird jedoch anders, mehr Katja, denn die Sängerin verrät, dass dort viele Songs direkt aus ihrer Hand kommen. Sie verrät auch offen, dass sie ihren großen Durchbruch "Doggy" im Nachhinein etwas "cringe" finde, aber das nun mal ihre Anfänge gewesen seien. In ihrer Folge der "Prime Video Concerts"-Serie erkennt man ziemlich deutlich, wie krass sich Katja Krasavice verwandelt hat. Von einer YouTuberin, die das Musik-Business für sich entdeckt hat, zu einer Sängerin, die das Business fest im Griff hat. Allein davor sollte man den Hut ziehen!

Wer Konzert-Feeling und private Einblicke in Katjas Welt bekommen will, kann ab heute die erste Folge von "Prime Video Concerts" bei Amazon Prime gucken. Es folgen noch weitere Folgen mit Künstler*innen wie Clueso, Mathea, Badmómzjay, Hava, Katja Krasavice und RIN. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .