KATI K: 10 Fakten über die „Weiße Yeezys“-Sängerin

Ihre klare Gänsehaut-Stimme kennen die meisten von euch aus Songs wie "Steine im Bauch" und "Weiße Yeezys": Wir verraten euch 10 spannende Fakten über Sängerin KATI K.

KATI K: 10 Fakten über die „Weiße Yeezys“-Sängerin
"Weiße Yeezys": Die Geschichten aus den Songs von KATI K sind alle echt!
Inhalt
  1. KATI K: Echter Name, Alter und Größe
  2. So startete Kati ihre Karriere auf Instagram
  3. "Steine im Bauch" und "Weiße Yeezys": So kam KATI K zur Musik
  4. Kati ist ein Fitness-Girl
  5. Neben Musik und Social Media: Kati studiert Psychologie
  6. Serien, Essen und Musik: Katis Favoriten
  7. Verrückter Kopf, gute Seele
  8. Kati hat früher gestottert
  9. Beziehung: Hat KATI K einen Freund?
  10. Kati litt eine Weile unter Panikattacken
 

KATI K: Echter Name, Alter und Größe

Die meisten von euch kennen die hübsche Blondine vermutlich unter ihrem Instagram-Namen kati.ktr oder ihrem Künstlernamen KATI K. Eigentlich heißt die junge Sängerin jedoch Katja Keuter. "Ich sage jedem, der mich neu kennenlernt, dass ich Kati heiße und auch alle meine Freunde nennen mich so", verrät sie in einem YouTube-Video. Sie 1,60 m groß und hat am 7. September Geburtstag – dieses Jahr ist sie 21 Jahre alt geworden. Mittlerweile wohnt die Sängerin in München.

 

So startete Kati ihre Karriere auf Instagram

2015 hat Kati mit ihrem Instagram-Account angefangen. Zuerst hat sie Gesangsvideos von sich hochgeladen, eines der Videos ist ziemlich viral gegangen. Das hat Kati dazu motiviert weiterzumachen und ihre Musik zu teilen. Mit der Zeit hat sie auch angefangen ihr Privatleben und ihren Lifestyle mit der Community zu teilen. Mittlerweile hat sie auf Instagram eine Community von 219.000 Abonnenten (Stand: 09.09.20). Parallel dazu ist Kati auch auf TikTok durchgestartet, wo sie neben Cover-Songs auch super lustige Videos postet und mittlerweile über 325.000 Follower hat (Stand: 09.09.20)

 

"Steine im Bauch" und "Weiße Yeezys": So kam KATI K zur Musik

Kati hat schon in der Schule immer gerne gesungen. Auf ihrem Abiball hat sie sogar einen Abschlusssong für die Stufe gesungen. Ihren Erfolg hat sie jedoch sich selbst und ihrem Ehrgeiz zu verdanken. Im exklusiven BRAVO-Interview hat Kati verraten: "Ich habe immer nur Cover-Songs auf meinen Socials hochgeladen. Irgendwann wollte ich mehr! Da habe ich spontan die Initiative ergriffen und über Insta mein jetziges Label angeschrieben und gefragt, ob sie Bock hätten, Songs mit mir zu machen." Gesagt, getan. Heute arbeitet sie mit dem Produzententeam "Achtabahn" zusammen – die auch schon mit Stars wie Wincent Weiss Musik machen! Ihren ersten Song "Steine im Bauch" veröffentlichte sie im Dezember 2019. Danach folgten die Ohrwürmer "Vielleicht" und "Weiße Yeezys".

 

Kati ist ein Fitness-Girl

Früher hat Kati extrem auf ihre Ernährung geachtet. In einem YouTube-Video hat sie verraten, dass sie eine Phase lang nur Möhren und Gurken in der Schule gesnackt hat. Sie selbst hat gesagt, dass dieser Lifestyle ihr Privatleben ganz schön eingeschränkt hat. Heute geht sie viel entspannter mit ihrer Ernährung um, trotzdem ist ihr Sport extrem wichtig und sie geht regelmäßig ins Fitnessstudio. Zu ihren Kooperationspartnern auf Instagram gehören deshalb auch die Diätprodukte von "Rocka Nutrition" und die Fitness- und Unterwäsche-Marke "bumbum".

 

Neben Musik und Social Media: Kati studiert Psychologie

Neben der Musik und ihrer Social-Media-Karriere rockt Kati aktuell noch ein Studium. Im März 2020 hat sie angefangen Psychologie zu studieren – ein Traum, den sie schon immer verfolgen wollte. Da sie keinen Einser-Abschluss hatte, musste sie auf eine Privatuni gehen. Im exklusiven BRAVO-Interview gesteht sie: "Oft frage ich mich, ob es sinnvoll ist, so viele Dinge gleichzeitig zu machen. Musik, Studium, Social Media – alles unter einen Hut zu bekommen ist nicht immer leicht!" Zum Glück ist Kati extrem ehrgeizig!

 

Serien, Essen und Musik: Katis Favoriten

Wenn sich Kati nicht mit ihren Freunden trifft oder unterwegs ist, dann schaut sie sich auch gerne Serien an. Zu ihren absoluten Favoriten gehören "Gossip Girl" und "Elite". Auch die deutsche Netflix-Produktion "How To Sell Drugs Online (Fast)" findet sie lustig. Zu ihrem Lieblingsessen gehört definitiv Sushi! Fun Fact zur Musik: Früher hat Kati eine Zeit lang ziemlich viel Hardstyle gehört. Diese Phase ist jetzt jedoch vorbei und ihr Musikgeschmack sehr vielfältig. Deutsche Songs gehören meistens jedoch zu ihren Favoriten.

 

Verrückter Kopf, gute Seele

Es geht nicht anders: Wenn man Kati trifft, MUSS man sie ins Herz schließen. Sie ist eine extrem offene, liebevolle und vor allem auch lustige Person. Sie hat nämlich eine total verrückte Ader und ist für jeden Spaß zu haben. Ihre verpeilten Aktionen oder kleinen Fails zeigt sie oft auch auf Instagram – das macht extrem sympathisch! Auch ihre Freunde wissen sie extrem zu schätzen. Die süße Sängerin ist unter anderem auch mit Chany Dakota befreundet – die mit ihrer ersten Single "Give Me Rainbows" bereits 90 Millionen Aufrufe generiert hat!

 

Kati hat früher gestottert

In einem YouTube-Video hat die Sängerin verraten, dass sie früher extrem gestottert hat. In ihrer Jugend ist Kati deshalb sogar zur Logopädie gegangen. Im Alltag hat ihr das oft Probleme bereitet: "Jeder der das kennt, weiß, wie aufgeschmissen man sich da fühlt", verrät die 21-Jährige. In der sechsten Klasse ist ihr Sprachfehler dann plötzlich verschwunden. Heute merkt man nichts mehr davon.

 

Beziehung: Hat KATI K einen Freund?

Aktuell ist Kati nicht in einer Beziehung. In Songs wie "Weiße Yeezys" oder "Vielleicht" verarbeitet die Sängerin ihren Trennungsschmerz und Probleme, die sie in Beziehungen erlebt hat. Einer Sache könnt ihr euch sicher sein: Jede Zeile ihrer Songs ist auch eine Zeile ihres Lebens. Trotzdem spekulieren einige Fans schon länger, ob TikTok-Star Nic Kaufmann nicht eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielt. Nic hat bereits in zwei Musikvideos von Kati mitgespielt, ABER: Die beiden sind wirklich nur Freunde. Sie verstehen sich super, verbringen oft Zeit zusammen, da sie gemeinsame Freunde haben und fahren auch mal zusammen in den Urlaub. Besties eben!

 

Kati litt eine Weile unter Panikattacken

Lange Zeit hatte Kati auch mit schlimmen Panikattacken zu kämpfen. Egal ob auf großen Plätzen, Einkaufszentren oder im Flugzeug: Es gab mehrere Situationen, die in ihr Stress und Angstzustände ausgelöst haben. Nachdem sie sich selbst damit auseinandergesetzt hat, schaffte sie es, diese Gefühle in den Griff zu bekommen. Heute kann sie ihre Gedanken ziemlich gut kontrollieren.