Justin Bieber: Streit mit H&M

Es gibt eine neue Justin Bieber Kollektion bei H&M. Der Sänger findet das aber überhaupt nicht cool!

Justin Bieber: Streit mit H&M
Justin Bieber mag mit H&M nichts mehr zu tun haben Foto: Kevin Winter / Getty Images

Merch bei H&M

H&M hat in der Vergangenheit schon oft Merch von verschiedenen Künstler*innen angeboten – darunter Shawn Mendes, One Direction, Ariana Grande und eben auch Justin Bieber. Von diesem gab es über die Jahre sogar schon mehrere Kollektionen – bisher ohne Probleme.

_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

Justin Bieber spricht über Festnahme

Wissenschaftler*innen entdecken: Menschen mit blauen Augen sind alle verwandt

Shoppen und sparen! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon! *

_____

Doch damit ist jetzt anscheinend Schluss, denn Justin scheint mit dem nachgemachten Merch nicht mehr einverstanden zu sein… Was ist passiert?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Justin Bieber schießt gegen H&M

Als H&M die neue Kollektion von Artikeln mit Justins Namen und Gesicht ankündigten, gab es schnell eine Reaktion des Sängers – und die war alles andere als positiv: "Ich habe keine Merch-Kollektionen genehmigt, die sie bei H&M anbieten… alles ohne meine Erlaubnis und Zustimmung", ließ er seiner Wut über die Aktion in seiner Instagram-Story freien Lauf. Weiter schrieb er: "Das H&M Merchandise, das sie von mir gemacht haben, ist Müll und ich habe es nicht genehmigt, also kauft es nicht." H&M hat die Merch-Teile seitdem aus ihrem Online-Shop genommen.  Ein Vertreter des Einzelhändlers sagt in einem Statement aber: "Wie bei allen anderen lizenzierten Produkten und Partnerschaften hat H&M die ordnungsgemäßen Genehmigungsverfahren befolgt." Das letzte Wort scheint also noch nicht gesprochen worden zu sein.

*Affiliate-Link

Mehr über Justin Bieber