Gefährlicher TikTok-Trend: Teenagerin stirbt nach Drogen-Challenge

Seien es coole Dance-Choreos, Comedy-Clips oder witzige Tricks – die Social Media-Plattform TikTok lebt von Trends und Challenges. Doch diese endete nun tödlich...

Gefährlicher TikTok-Trend: Teenager stirbt nach Drogen-Challenge
Immer wieder kursieren riskante Challenges auf TikTok
 

"Benadryl-Challenge" geht auf TikTok viral

Momentan macht vor allem der mögliche Verkauf von TikTok große Schlagzeilen und niemand weiß so genau, wie es mit dem beliebten Social Network weitergeht. In den USA gibt es nun aber ein ganz neues Problem. Denn ein aktueller Trend auf TikTok sorgt für Empörung und große Besorgnis: Immer mehr junge User_innen nehmen an der "Benadryl-Challenge" teil. Das heißt sie nehmen so viel vom Anti-Allergie-Medikament Benadryl, bis sie davon wie von anderen Drogen high werden und posten ihre Reaktion dann in der App. Und bei dieser leichtsinnigen und sehr gefährlichen Challenge kam es nun zu einer Tragödie...

 

15-Jährige stirbt an Überdosis nach TikTok-Challenge

Da es sich bei Benadryl um ein echtes Medikament handelt, gibt es auch hier mögliche Nebenwirkungen sowie eine maximale Dosis, die nicht überschritten werden sollte. Für ein 15-jähriges Mädchen in Oklahoma, das an der TikTok-Challenge teilgenommen hat, kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb an einer Überdosis. Nun warnen Experten sowie die Hersteller des Medikaments eindringlich: "Die Dosis, die Halluzinationen hervorrufen kann, ist sehr nah an einer lebensgefährlichen Dosis." Außerdem heißt es: "Der BENADRYL-TikTok-Trend ist extrem besorgniserregend, gefährlich und sollte sofort gestoppt werden."

 

TikTok gibt Statement zu Bernadyl-Trend

Im Gespräch mit BRAVO betonte eine Sprecherin von TikTok: "Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Nutzer_innen hat für uns höchste Priorität. Wie unsere Community-Richtlinien deutlich machen, dulden wir keine Inhalte, die gefährliche Challenges fördern, bewerben oder verherrlichen. Wir entfernen aktiv Inhalte, die gegen unsere Richtlinien verstoßen, und blockieren entsprechende Hashtags, um die Teilnahme zu verhindern. Insgesamt appellieren wir an unsere Nutzer_innen, die Plattform zu nutzen, um kreative, authentische und positive Inhalte zu teilen und Vorsicht walten zu lassen, ob online oder offline."

 

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!