TikTok: Klage gegen Donald Trump

Die Schlacht zwischen US-Präsident Donald Trump und TikTok geht in die nächste Runde: Jetzt will die chinesische App vor Gericht ziehen!

TikTok: Klage gegen Donald Trump
Über 800 Millionen User nutzen TikTok weltweit, in den USA wurde die App bereits 175 Millionen mal heruntergeladen (Stand: August 2020)
 

Donald Trump will TikTok in den USA verbieten

Die Social-Media-Plattform TikTok zählt zu den beliebtesten Apps der Welt und machte schon zahlreiche Influencer in kürzester Zeit zu Mega-Stars. Charli D’Amelio, Addison Rae, Loren Gray, Zach King – sie alle kommen aus Amerika und ausgerechnet dort soll TikTok nun verboten werden! Präsident Donald Trump ist überzeugt davon, dass der chinesische Mutterkonzern die gesammelte Menge an Daten der amerikanischen Nutzer zu Spionagezwecken an die Regierung weitergibt. Deshalb erließ er vergangene Woche einen Erlass gegen Bytedance, in dem er eine Frist von 90 Tagen setzte, um das US-Geschäft zu verkaufen. Des Weiteren fordert Trump, dass binnen drei Monaten sämtliche Daten aller amerikanischen User gelöscht sein müssen – ansonsten wird er ein Verbot durchsetzen! 

 

TikTok: Rechtliche Schritte gegen Trump

Das will sich das chinesische Unternehmen allerdings nicht bieten lassen und stellte schnell klar: „Wir planen nicht, irgendwohin zu gehen!“ Jetzt holen die Betreiber der Video-App zum Gegenschlag aus und haben eine Klage gegen den Erlass von Donald Trump angekündigt. Fast ein Jahr lang habe man sich in gutem Glauben um eine konstruktive Lösung bemüht, doch die US-Regierung habe „den Fakten keine Beachtung geschenkt und versucht, sich in Verhandlungen zwischen Privatunternehmen einzumischen“, erklärte TikTok in einem Statement. Um sicherzustellen, „dass Recht herrscht und unser Unternehmen sowie unsere Nutzer fair behandelt werden“, bleibe dem Unternehmen keine andere Wahl, als gegen das von Trump unterzeichnete Dekret juristisch vorzugehen, heißt es weiter. TikTok soll bereits in Verhandlungen mit US-Firmen stehen, darunter Tech-Riese Microsoft.

Folg' uns auf Spotify für nice Musik: 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Spotify deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .