„Cruella“: Warum musste DIESE Figur sterben?

Spoileralarm! Im BRAVO-Interview sprechen wir mit Emma Stone über „Cruella“ und den tragischen Tod einer Figur im Film … 🤫

„Cruella“: Warum musste DIESE Figur sterben?
"Cruella" geht über Leichen im neuen Disney-Film. Aber warum hat es gerade SIE erwischt?

Seit gestern läuft „Cruella“ auf Disney Plus! Allerdings nur für Premium-Accountbesitzer*innen. Alle anderen müssen sich noch bis August gedulden, bis sie die Herkunftsgeschichte eines der größten Bösewichte aus dem Hause Disney selbst sehen dürfen. Wir haben uns den Film vorab schon angeschaut und können sagen: „Cruella“ ist vielleicht kein neuer Joker, ist aber definitiv eine unglaublich spannende Figur, die mitreißend von Schauspielerin Emma Watson gespielt wird. Im exklusiven BRAVO-Interview haben wir mit der Darstellerin über den Film gesprochen und gingen der Frage nach, warum eine bestimmte Figur den tragischen Film-Tod sterben musste. ACHTUNG: FETTE Spoiler für den Film „Cruella“! Wer sich den Twist nicht versauen lassen möchte, der sollte ab hier nicht mehr weiterlesen!

Disney Plus: Das sind die beliebtesten Serien und Filme!

 

Warum sie sterben musste

„Cruella“ erzählt die Geschichte von Estella, einer jungen Frau, die früh ihre Mutter verliert und versucht, in einer Welt zurechtzukommen, die mit ihrer inneren Natur nicht klarkommt. Ihr ganzes Leben ist sie damit beschäftigt, ihr Innerstes zu unterdrücken und „nicht anzuecken“. Eine schicksalhafte Begegnung mit der Baronin, dem Film-Bösewicht, ändert das aber und erweckt die „Cruella“ in ihr zum Leben. Doch zwei Persönlichkeiten in einem Körper – kann das lange gut gehen? Der Film scheint eine Antwort darauf zu geben: In der letzten Szene des Films beerdigt Cruella die unschuldige Seite (Estella) in ihr. Wir fragten Stone, ob sie der Meinung war, dass Estella sterben musste, damit Cruella leben konnte, oder ob Estella nie eine eigenständige Persönlichkeit gewesen ist.Ich glaube, sie war definitiv eine eigene Person, es ist nur so: Du hast die zwei Aspekte der Persönlichkeit, Natur gegen Erziehung und du tötest die Erziehung und lässt die Natur machen, was sie will. Und so war es bei Cruella, da sehen wir die anerzogene Version zerstört. Musste Estella sterben? Ich weiß es nicht, aber sie tat es, sie ist gestorben.“ Schade, aber wahr!

 
 

„Cruella“ ist der etwas andere Disneyfilm

Wie sich zeigt: „Cruella“ geizt nicht mit krassen Szenen – was wir von einem Disneyfilm nicht wirklich gewohnt sind! Wir haben im exklusiven BRAVO-Interview auch mit der Make-Up- und Hairstylistin Nadja Stacey über den Look des Films gesprochen und sie sprach etwas an, was von Director Craig Gillespie bestätigt wurde:Wir hatten so viel Freiheiten, so etwas passiert sonst nie, gerade bei einem Disneyfilm. Du würdest denken, dass es irgendwelche Einschränkungen geben würde und ich war durchgängig überrascht, dass es sie nicht gab. Ich glaube, die Seele des Films war auch für uns Kreative verfügbar – dieser Mut und mutig zu sein, das wurde uns [von Disney] ermöglicht.“ Auch für Craig Gillespie war klar: „Wir machen keinen Disneyfilm.Er sei selbst überrascht gewesen und hätte des Öfteren die Grenzen ausgetestet – Disney sei allerdings nie auf ihn zugekommen und hätte einen Riegel vorgeschoben, wie er in einem Interview sagte.Ich habe es so weit ausgereizt, wie möglich und unglaublicherweise hat es alles davon in den Film geschafft.