Disney verkauft nun absurd teure Sandwiches

Ist Disney pleite? Oder was hat es mit diesen lächerlich teuren Sandwiches auf sich, die Disney in seinen Parks nun anbietet? 😂

Disney verkauft nun absurd teure Sandwiches
Das Sandwich von Disney kostet WIE VIEL?!

Muss sich Disney etwa Sorgen um Geld machen? Corona ging natürlich auch nicht an einem der größten Medienunternehmen der Welt spurlos vorbei. Das und eine Klage, die auf Tochterunternehmen Marvel wartet, dürfte den Geldspeicher vom „Haus der Maus“ schlimmstenfalls etwas angreifen. Aber ist das gleich ein Grund, sich den Filmen abzuwenden und nun sündhaft teure Sandwiches zu verkaufen, um wieder Geld in die Kassen zu spülen?! Oder warum genau verlangen sie in ihren Disneyparks (die ja jetzt generell nicht bekannt dafür sind, Schnapper für den Geldbeutel zu sein) 100 Dollar (umgerechnet ca. 82 Euro) für ein Sandwich?

Disney Plus: Die beliebtesten Serien und Filme!

 

Sandwich ist Teil einer neuen Attraktion

Ab Juni darf sich das Disneyland Resort in Kalifornien über eines der „teuersten Sandwiches der Welt“ freuen – yeahy! Das Sandwich ist nämlich Teil der Erweiterung des Parks, die sich thematisch mit den „Avengers“-Filmen auseinandersetzt. Serviert wird dieses Monster von Sandwich nämlich in der Pym Test Kitchen, einem Restaurant, das an die „Ant-Man“-Filme angelehnt ist. Der namensgebende Hank Pym ist in den Filmen nämlich der Erfinder der Technologie, die es Dingen und Menschen ermöglicht, zu schrumpfen bzw. enorm zu wachsen! Die Idee hinter dem Restaurant: Es werden RIESIGE Gerichte serviert – unter anderem eine vegetarische Frikadelle mit einem großen Löffel, ein Hähnchensandwich mit kleinem Brötchen und ein Caesar-Salat mit einem einzigen, riesigen Crouton. 😂 Und das Sandwich für 100 Dollar, das sogenannte „Pym-ini Sandwich“ wird ein Panini für 6-8 Personen sein, das mit Rosmarinschinken, Salami, Käse und getrockneten Tomaten belegt ist. Na, dafür kann man doch mal einen Hunderter springen lassen! Übrigens soll es auch eine Einzelportion des Gerichts für 14,50 Dollar (ca. 11,90 Euro) geben. Wir freuen uns schon auf die Meldung der ersten Person, die die 100-Dollar-Version allein verschlingt! 🙈

 

Nicht einmal das teuerste Essen im Disneyland

Das Riesensandwich ist nicht einmal das teuerste Gericht – weder im Disneyland Resort noch in den anderen Disneylands auf der Welt. Im Resort gibt es im Steakhouse 55 zum Beispiel ein Porterhouse-Steak für läppische 138 Dollar (ca. 113 Euro), in der Walt Disney World in Florida gibt es Menüs im Takumi-Tei, die gerne mal um die und über 100 Dollar kosten. Und auch in Frankreich, im Disneyland Paris, kam man sich schnell arm essen: 130 Euro kostet das Probier-Menü im Disneyland Hotel! Den Vogel schießt aber immer noch das 21 Royal im Disneyland Resort ab: Eine Reservierung soll 15.000 Dollar (ca. 12.300 Euro) kosten! 😱 Disneyland – wo Träume wahr werden. Und Besucher*innen arm. 😁