close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

"Bridgerton"-Geheimnis gelüftet: Das schnupft Queen Charlotte

Aufmerksamen Zuschauer*innen ist die mysteriöse Angewohnheit von Queen Charlotte in Staffel 2 von "Bridgerton" vielleicht aufgefallen. Doch was schnupft sie da eigentlich?

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
"Bridgerton"-Geheimnis gelüftet: Das schnupft Queen Charlotte
In Staffel 2 von "Bridgerton" schnupft Queen Charlotte eine merkwürdige braune Substanz
 

"Bridgerton": Was zieht sich Queen Charlotte die Nase hoch?

Staffel 2 von "Bridgerton" ist erst seit kurzer Zeit auf Netflix und doch sind schon einige Fragen bei den Fans der Serie aufgekommen: Warum fehlt Francesca Bridgerton? Wie werden die Sex-Szenen in der zweiten Staffel gedreht? Und was schnupft Queen Charlotte die ganze Zeit?
______________

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

"Bridgerton": Alle Infos zu Staffel 3

Casting-Lügen: Diese Stars logen für ihre Traum-Rollen

Shoppen und sparen! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon! *
_______________

In manchen Szenen der neuen Staffel sieht man, wie sich die Monarchin eine merkwürdige braune Substanz die Nase hochzieht – manchmal am Ende von Gesprächen oder als Abschluss eines Kommentars über ihr neuestes unterhaltsames Gossip-Thema. Mit einem Löffel holte sie dann immer braune Bröckchen aus einer kleinen silbernen Schachtel. Doch was ist das für eine Substanz, nach der die Königin anscheinend fast schon süchtig ist?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

"Bridgerton": Das steckt hinter der braunen Substanz

Bei den braunen Bröckchen scheint es sich tatsächlich um Schnupftabak zu handeln. Das Tabakprodukt aus der Regency-Ära schnupften die wohlhabenden Menschen der Gesellschaft als rauchlose Alternative zum Pfeifentabak. Die Queen-Charlotte-Darstellerin Golda Rosheuvel hat jetzt auch selbst bestätigt, dass es sich bei dem braunen Pulver wirklich um Schnupftabak handelt. Am Set wurde aber eine Alternative auf Zuckerbasis genutzt, die so gestaltet wurde, dass sie wie die echte Substanz aussah. Die echte Queen Charlotte, auf der die Figur in "Bridgerton" basiert, hatte eine so große Vorliebe für den feinen Tabak, dass sie in Anspielung auf diese Sympathie historisch auch als "Snuffy Charlotte" bekannt war.

 

*Affiliate-Link