close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

1D Solo Battle: Wer ist der Erfolgreichste?

Nach der Trennung im Jahr 2015 legte jeder der One Direction-Jungs eine Karriere als Solo-Künstler hin – aber wer ist der Erfolgreichste?

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
10 Jahre One Direction: Die Geschichte von 1D
One Direction: (v.l.) Louis, Niall, Zayn, Liam, Harry
 

Liam, Zayn, Harry: Wer von den 1D-Boys schnappt sich Platz 1?

Die einen sind Team Harry, die anderen Team Liam. Und der Rest verteilt sich auf Team Zayn, Louis und Niall oder es ist ihnen einfach egal. Kürzlich wurde sogar über ein Comeback von 1D gemunkelt. Wer aber nun wirklich der erfolgreichste Solo-Künstler aus dem One Direction-Universum ist, verraten am Ende dann doch nur die Verkaufszahlen – und so sieht das Ranking aus!

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

 

One Direction: Liam Payne ist sich sicher

Die Redakteure von „TheThings“ haben die Verkaufszahlen der Solo-Alben einmal genauer unter die Lupe genommen. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um die verkauften Platten und Streams in den USA und zwar jeweils in der ersten Woche nach Release.

Liam Payne (28) prahlt in Talk Shows gerne davon, dass er das Gesicht der Boygroup war und mit seiner damaligen Debüt-Single „Strip That Down“ jeden in der Band überboten habe. Na ja, die Zahlen verraten da etwas anderes. Ironischerweise landet in dem Ranking ausgerechnet der voreingenommene Liam mit seinem Album „LP1“ mit gerade einmal 9.500 verkauften Tonträgern auf dem letzten Platz – Autsch.

 

Harry Styles geht durch die Decke

Dafür startete sein Bandkollege Zayn Malik (29) als Solokünstler richtig durch und katapultiert sich mit seinem Album-Debüt „Mind of Mine“ auf Platz 4 des Rankings. Seine darauffolgenden Alben verzeichnen jedoch keinen vergleichsweise großen Erfolg und reihen sich auf Platz 9 und 8 vor Liam ein. Auf Platz 7 finden wir Louis Tomlinsons Album „Walls“ mit 39.000 verkauften Tonträgern in der ersten Woche. Gefolgt von Niall Horans Alben auf Platz 5 und 4. Und wer beansprucht wohl gleich das komplette Siegertreppchen für sich? Klar, Hottie Harry Styles (28). Allein sein aktuelles Album „Harry’s House“ verkaufte sich kurz nach Release in den USA über 520.000 mal – wow!

 

*Affiliate-Link