Was passiert beim Sex?

Wie wird das erste Mal sein, worauf muss ich achten und was passiert eigentlich beim Sex? Hier gibt’s Antworten!

Was passiert beim Sex?
"Was passiert beim Sex?", fragen sich viele vor ihrem ersten Mal.
Inhalt
  1. Wann ist der richtige Zeitpunkt?
  2. Tastet euch langsam ran!
  3. Wie geht denn das erste Mal?
  4. Was, wenn es nicht klappt?
  5. Die Verhütung planen
 

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Ab 14 dürfen Jugendliche in Deutschland Sex haben, aber das sagt nichts darüber aus, ob sich ein Mädchen oder ein Junge dann auch bereit dafür fühlt. Denn wann der richtige Zeitpunkt für Sex ist, bestimmst du allein, lass dich nicht drängen! Die meisten Jugendlichen erleben ihren ersten Sex mit 16 oder 17 in einer festen Beziehung. Irgendwann wird es jemanden geben, dessen Berührungen sich so wunderschön und erregend anfühlen, dass du am liebsten mit ihm verschmelzen möchtest.

 

Tastet euch langsam ran!

Viele Mädchen und Jungen machen sich erst mal beim Petting miteinander vertraut. Damit sind alle Zärtlichkeiten gemeint, die man austauschen kann, ohne miteinander zu schlafen, also ohne Geschlechtsverkehr. Ihr könnt euch dabei gegenseitig am ganzen Körper küssen und streicheln, nackt sein oder noch Kleidung anhaben. Das Tolle daran: Du entdeckst nicht nur, was dem anderen gefällt, sondern findest auch heraus, was sich für dich schön anfühlt und wie dein Körper auf Berührungen reagiert.

 

Wie geht denn das erste Mal?

Was dem einen gefällt, findet ein anderer vielleicht nicht so prickelnd. Wichtig ist, dass ihr euch miteinander wohlfühlt, Rücksicht aufeinander nehmt und euch zu nichts zwingt. Nehmt euch viel Zeit für ein schönes, zärtliches Vorspiel (Petting). Bei Mädchen kann es manchmal etwas länger dauern, bis sie sexuell erregt sind, dass die Scheide feucht wird. Dann kann der Penis eingeführt werden. Am besten ist es, dem Jungen dabei zu helfen, vor allem, wenn es auch für ihn das erste Mal ist. Was, wenn man als Junge sehr schnell und als Mädchen gar nicht zum Orgasmus kommt? Niemand hat beim ersten Mal gleich den Sex seines Lebens. Denn auch hier braucht es Übung. Findet also gemeinsam heraus, was euch Lust macht und zum Orgasmus bringt.

 
 

Was, wenn es nicht klappt?

Beim Sex gelingt nicht immer alles auf Anhieb. So kann es passieren, dass der Penis zu schlaff wird und raus flutscht oder die Scheide zu trocken ist und das Einführen des Penis als schmerzhaft empfunden wird. Was dann wichtig ist: Macht nicht krampfhaft weiter, sondern knutscht und kuschelt ein bisschen, bis es wieder geht. Auf Fails reagierst du am besten ganz gelassen, es sollte dir nicht peinlich sein. Außerdem folgen ja noch viele weitere Male, bei denen ihr immer mehr dazulernt und vertrauter miteinander werdet. Viele Mädchen haben außerdem Angst, dass es wehtun könnte, wenn das Jungfernhäutchen reißt. Aber meistens ist das Hymen schon so vorgedehnt, dass nur ein kurzes Piksen zu spüren ist. Nach dem Geschlechtsverkehr sollten Mädchen auf Klo gehen, um Harnwegsinfektionen vorzubeugen.

 

Die Verhütung planen

Viele erste Male finden spontan statt. Das ist auch völlig okay, solange die Verhütung rechtzeitig geplant wurde! Du spürst, dass du dich immer mehr danach sehnst, mit deinem Schatz zu schlafen? Dann ist das jetzt ein guter Zeitpunkt, sich darüber Gedanken zu machen, wie man sich beim Sex vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen möchte. Die meisten Mädchen und Jungs verhüten bei ihrem ersten Mal mit Pille und Kondom. Ihr möchtet auf eine hormonelle Verhütungsmethode verzichten? Das ist okay, denn Kondome reichen aus! Doch auch wenn sie von Jungs benutzt werden, ist es wichtig, dass sich auch Mädchen mit der richtigen Anwendung vertraut machen. Was, wenn doch etwas schiefgeht? Mit der Pille danach lässt sich noch bis zu fünf Tage nach einem Verhütungsunfall eine Schwangerschaft verhindern.