Transsexuelle YouTube-Stars geschlagen und ausgeraubt

Die Transgender-Frauen und YouTube-Stars Eden The Doll, Jaselene Whiterose und Joslyn Flawless wollten nur einen schönen Abend in Hollywood verbringen. Doch dann wurden sie plötzlich von Männern angegriffen...

Transsexuelle YouTube-Stars geschlagen und ausgeraubt
Die Influencerinnen Eden The Doll, Jaselene Whiterose und Joslyn Flawless wurden Opfer einer heftigen Attacke
 

Männergruppe geht auf Transgender-Stars los

In den USA sind Eden The Doll, Jaselene Whiterose und Joslyn Flawless ziemlich groß auf YouTube und Co. und gleichzeitig richtig gute Freundinnen. Außerdem sind die Stars alle Transgender, sie wurden also in einem männlichen Körper geboren, haben sich darin aber nie wohlgefühlt und leben nun als Frauen. Leider gibt es noch immer viel zu viele Menschen, die die LGBTQ+-Community nicht akzeptieren und Hass verbreiten. Genau das mussten die YouTuberinnen nun am eigenen Leib erfahren. Denn nachdem sie als "Trannies" beschimpft wurden, griff sie eine Gruppe Männern aus dem Nichts auf offener Straße an, schlug auf sie ein und raubte sie aus. Influencerin Jaselene Whiterose brach sogar bewusstlos zusammen, erzählte Eden später in ihrer Insta-Story: "Die Angreifer meinten nur, dass sie tot ist und haben gelacht. Als ich die Menschen anflehte und schrie, einen Krankenwagen zu rufen, hat niemand geholfen." Stattdessen filmten die "Zuschauer/innen" die gewaltsame Hate-Attacke nur und stellten sie ins Netz. Doch das hilft Eden und ihren Freundinnen nun, die Täter zu überführen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Youtube deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Youtuberin Eden The Doll postet Statements zu Hassverbrechen und dem Täter

Damit alle Welt miterleben kann, was Menschen aus der Black-Community, der LGBTQ+-Community und anderen jeden Tag ertragen müssen, teilte Eden The Doll alles über die traumatische Attacke in ihrer Insta-Story. Erst vor Kurzem wurde auch Transgender-YouTuberin Nikkie Tutorial zuhause bedroht und ausgeraubt. Außerdem benötigte Eden die Hilfe ihrer Follower, um den Haupttäter, von dem es ziemlich genaue Aufnahmen in den Videos gibt, ausfindig zu machen. Und tatsächlich ist das schon gelungen und sie konnte alle Einzelheiten inklusive dessen Namen an die Polizei weitergeben. Bisher habe die aber noch kaum etwas unternommen, berichtet die YouTuberin wütend:

"Was mich richtig sauer macht, ist, dass genau diese Polizeistation den Typen erst letzte Woche festgenommen hatte und er mir nicht mal als möglicher Verdächtiger gezeigt wurde. Schämt euch! Zum Glück habe ich diese Plattform und ihr habt ihn gefunden. Ich habe jetzt Beweise und Namen genannt und euren Job sehr leicht gemacht. Bitte nehmt ihn fest! Welche Beweise braucht ihr noch?"

Hoffentlich reagiert die Polizei schnell und bestraft die Typen hart. Hass- und Gewaltverbrechen, sei es gegen Transgender-Frauen oder jeden anderen Menschen, dürfen einfach nicht mehr totgeschwiegen werden und sollten heutzutage eigentlich nicht einmal mehr passieren.

Transsexuelle YouTube-Stars geschlagen und ausgeraubt
Mit der Hilfe ihrer Insta-Community und den Video-Aufnahmen der Tat konnte die YouTuberin den Haupttäter finden

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Spotify deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .