Nikkie Tutorials: Bedroht und ausgeraubt

Im eigenen Zuhause bedroht und ausgeraubt zu werden. Klingt nach einem Albtraum, oder? Ein Albtraum, der für die YouTuberin Nikkie Tutorials zur Realität wurde.

Nikkie Tutorials: Bedroht und ausgeraubt
13,5 Millionen Abonennten hat der Channel von Nikkie Tutorials auf YouTube (Stand: 10.08.2020)
 

Nikkie Tutorials und Dylan Drossaers: Horrorerlebnis in den eigenen vier Wänden!

Nikkie de Jager ist auf YouTube als "Nikkie Tutorials" bekannt. In ihren Videos spricht sie über Makeup und gewährt ihren Fans intime Einblicke in ihr Privatleben. So outete sie sich dieses Jahr auch in einem emotionalen Video als Transgender – und fühlt sich seitdem so frei wie nie. Doch jetzt erschütterte ein krasser Vorfall Nikkies Leben: Zusammen mit ihrem Verlobten Dylan Drossaers wurde sie in ihrer eigenen Wohnung mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt. Heftig! Ein riesen Schock für die 26-Jährige und ihren Freund. Ob die Gangster etwas geklaut haben, ist noch nicht bekannt. Laut der Strafverfolgungsbehörden, flohen jedoch mindestens drei Verdächtige in Richtung Autobahn. Leider nicht der erste Vorfall, bei dem ein YouTube-Star Opfel eines Überfalls wird. Auch der YouTuber Justin Fuchs wurde dieses Jahr schon in seiner eigenen Wohnung überfallen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Nikkie Tutorials: So geht es dem YouTube-Star jetzt

Nikkie äußerte sich jetzt auf Instagram zum Raubüberfall. "Dylan und ich wurden angegriffen, körperlich geht es uns aber gut.", berichtete sie. Psychisch sehe das allerdings anders aus. "Oh mein Gott, ich bin so froh, dass es euch gut geht. Ich sende euch ganz viel Liebe und bete für euch", schrieb Nabela, Nikkies Beauty-Kollegin unter den Post. Der Schock sitzt bei dem YouTube-Star immer noch tief. Deswegen wolle sie jetzt auch eine Social Media-Pause machen, um sich von dem Vorfall zu erholen. Wir finden es furchtbar, dass Stars immer öfter Opfer von Straftaten werden und hoffen, dass Nikkie Tutorials den Überfall schnell verarbeiten kann!

 

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .