Tom Holland: Wer war er vor „Spider-Man“?

Als „Spider-Man“ wurde Tom Holland weltberühmt, aber was hat er eigentlich vor seinem Durchbruch als „Avenger“ so getrieben?

Tom Holland: Wer war er vor „Spider-Man“?
Schon vor seiner Rolle als "Spider-Man" war Tom Holland sehr fleißig!

Wir alle kennen und lieben Tom Holland als nerdigen, etwas trotteligen „Spider-Man“! Erst kürzlich ist der offizielle Titel des dritten „Spider-Man“-Teils veröffentlicht worden. In einem Interview sprach Holland davon, dass mit diesem Teil wohl erstmal Schluss mit seiner Rolle als freundliche Spinne aus der Nachbarschaft ist. 😔 Zum Glück stehen schon einige weitere Rollen in den Startlöchern und um die Zukunft von Holland müssen wir uns keine Sorgen machen! Aber wie sieht es eigentlich mit seiner Vergangenheit aus? Was trieb Holland, bevor er die Rolle seines Lebens ergattern konnte? Beim Blick in die Vergangenheit müssen wir erwähnen, dass Holland früher in der Schule gemobbt wurde und damit (leider) nicht der Einzige war!

10 Stars, die in der Schule gemobbt wurden

 

Holland begann seine Karriere im Theater

Wir können uns Holland schwerlich als jemand anderen als „Spider-Man“ vorstellen – dabei hat der junge Star vor dieser Rolle nicht unbedingt Däumchen gedreht! Bevor er richtig durchstarten konnte, hat der Schauspieler schon als Kind eine Ausbildung in dem Bereich absolviert! Während andere noch auf Spielplätzen tobten, hat er eine wohl ziemlich anstrengende Zeit gehabt, die sich am Ende aber bezahlt machte: Holland spielte nämlich die Hauptrolle in dem Stück „Billy Elliot the Musical“! Damals war Holland gerade einmal 12 Jahre alt und blieb in der Hauptrolle für 2 Jahre! Nicht schlecht!

 

Hollands Sprung in die Filmwelt

Für viele ist der Umstieg von Theater auf die Leinwand nicht besonders leicht – Holland gelang der Spagat allerdings (da hat seine Zeit als Balletttänzer Billy Elliot sicher geholfen 😉). Es fing an mit einer Synchronsprecherrolle für den Charakter Shō im Film „Arrietty – Die wundersame Welt der Borger“, weiter ging es mit einer Rolle im Film „The Impossible – Überleben ist alles“. Auf sich aufmerksam machte er sicherlich in seiner Rolle im Film „Im Herzen der See“. Im Film war er umgeben von krassen Schauspielern wie Chris Hemsworth und Benjamin Walker und hat so manches Studio neugierig gemacht.  Der Film war vielleicht kein Hit, öffnete für Holland allerdings sehr wichtige Türen – eine davon führte zu seiner Rolle, für die wir ihn immer noch lieben: „Spider-Man“ im Film „Captain America: Civil War“. Langweilig war Hollands Leben also nie und wir sind sehr neugierig, wie es mit ihm nach dem Ende seiner Karriere als Wandkrabbler so weitergeht!