TikTok: Krasse Änderung für alle Nutzer*innen unter 16 Jahren

TikTok hat krasse Veränderungen in den Privatsphäre-Einstellungen vorgenommen. Wir verraten dir, was sich für Nutzer*innen unter 16 Jahren verändert.

TikTok: Krasse Änderung für alle Nutzer*innen unter 16 Jahren
TikTok möchte für mehr Sicherheit und Privatsphäre bei jungen Nutzer*innen sorgen!
 

TikTok: Mehr Sicherheit und Privatsphäre für User*innen unter 16 und 18 Jahren

TikTok gehört zu einer der beliebtesten Apps unter Jugendlichen. Coole Tänze, lustige Synchronisationen oder kreative Videos: Die App ist voll von positiven Vibes! Aber es gibt auch einige TikTok-Trends, die bereits für Empörung gesorgt haben. Vor allem Eltern machen sich oft Sorgen über die Sicherheit ihrer Kinder, da die Kernuserschaft im Schnitt sehr jung ist. Deshalb führt TikTok regelmäßig strengere Regeln ein, um für ein sichereres Umfeld in der App zu sorgen. Die neuste Veränderung gilt vor allem für Nutzer*innen zwischen 13 und 15 Jahren. Neben neuen Möglichkeiten zu Privatsphäre und Sicherheit, die User*innen selbst einstellen können, wird es auch ein paar Voreinstellungen geben, die die Nutzung der App sicherer machen sollen. 

 

TikTok: Diese Veränderungen erwarten Nutzer*innen zwischen 13 und 18 Jahren

 

Die wohl größte und wichtigste Veränderung ist, dass Konten von Nutzer*innen zwischen 13 und 15 Jahren per Voreinstellung auf "privat" gesetzt werden. Hier können User*innen selbst entscheiden, wer ihnen folgen und ihre Videos angucken darf. Ziel ist es: Jungen Leuten dabei zu helfen, eigene Entscheidungen über ihre Privatsphäre-Einstellungen zu treffen. Diese Änderungen erwarten euch zusätzlich: 

  • Es wird eingeschränkt, wer Videos von Nutzer*innen zwischen 13 und 15 Jahren kommentieren darf. Die Kommentarfunktion kann nicht mehr für alle, sondern nur noch für niemanden oder Freund*innen freigegeben werden. 
  • Videos von Nutzer*innen zwischen 13 und 15 Jahren können nicht mehr heruntergeladen werden. Bei 16 bis17-Jährigen wird die Downloadmöglichkeit automatisch abgeschaltet, kann jedoch selbst wieder eingestellt werden. Auch alle über 18 können jetzt entscheiden, ob sie diese Funktion aktivieren wollen. 
  • Bei 13 bis 15-Jährigen wird die Funktion "Schlage anderen dein Konto vor" automatisch ausgestellt. 
  • Auch die Duett- und Stitch-Einstellungen wurden geändert und sind nur noch für Inhalte verfügbar, die von Nutzer*innen über 16 erstellt wurden. Wer zwischen 16 und 17 ist, wird in den Standardeinstellungen für Duett und Stitch auf "Freunde" gesetzt. 

Es ist super, dass TikTok weiter daran arbeitet die Privatsphäre und Sicherheit für alle Nutzer*innen auszubauen. Die App ist generell erst für Kinder ab 13 Jahren freigegeben. Wer unter 18 Jahre alt ist, muss nach Community-Richtlinien zuerst die Eltern um Erlaubnis fragen.