TikTok: Darum sperren sie OnlyFans-Stars

Löscht TikTok Accounts von OnlyFans-Stars? Einige Creator beschweren sich, über Probleme mit der App … 

TikTok: Darum sperren sie OnlyFans-Stars
TikToks Richtlinien zu sexuellem Content sind sehr streng!
 

OnlyFans: App sorgt für Aufsehen

OnlyFans hat in den letzten Monaten einen richtigen Hype erlebt. Die App bietet das, was andere Instagram, TikTok und Co. nicht so gerne sehen: extrem freizügigen Content. Mittlerweile gibt es viele nationale und internationale Stars, die schon bei OnlyFans dabei sind. Unter anderem auch Bella Thorne, die mit ihrem OnlyFans-Account ziemlich viel Geld verdient. Wie das geht? User müssen für jeden Account, den sie abonnieren, ein Monatsabo abschließen, um den exklusiven Content zu sehen bekommen. Dabei ist alles erlaubt, sogar pornografische Inhalte. Kein Wunder, dass die App deshalb bei vielen Leuten sehr umstritten ist … 

 

TikTok löscht Accounts von OnlyFans-Stars

Wie es aussieht, scheint auch TikTok kein großer Fan des Konkurrenten zu sein: Einige OnlyFans-Creator haben sich beim "Rolling Stone"-Magazin darüber beschwert, dass ihre TikTok-Accounts aus dem nichts gelöscht wurden. Gleich mehrere User berichteten, dass sie im November ohne Vorwarnung von der Plattform geworfen seien – mit der Begründung, dass sie gegen die Sex- und Freizügigkeitsrichtlinien der Firma verstoßen hätten. OnlyFans-Star Ally Hardesty beteuerte dabei, dass sie auf TikTok immer extra auf ihre Outfits und den Content geachtet habe, da sie wusste, dass die Plattform in diesen Punkten sehr streng sei. Viele der gelöschten Accounts hatten eine Sache gemeinsam: Sie hatten ihren OnlyFans-Account in der Bio verlinkt.

In einem Statement bestätigte TikTok diese Vermutung indirekt: "Wir erlauben keinen Content, der sexuelle Aufforderungen beinhaltet, bewirbt, verherrlicht oder erlauben Accounts, die den Traffic wegleiten." Ein durchaus verständlicher Schachzug von TikTok. Schließlich tummeln sich auf der App sehr viele, sehr junge Menschen rum, die die Firma vor übermäßig, sexuellem Content schützen möchte. Accounts von Stars wie Bella Thorne oder Tana Mongeau seien trotz Verlinkungen von der Löschung verschont worden. Warum dies der Fall ist, wurde nicht beantwortet. 

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .