TikTok führt strengere Regeln ein

Jetzt ist Schluss! TikTok greift durch und überprüft nun genauer, was auf der App hochgeladen und geteilt wird. Die Video-App führt strengere Regeln ein, um eine wichtige Message zu supporten!

TikTok führt strengere Regeln ein
Was bekommen die TikTok-User zu sehen? Die App möchte mithilfe neuer Regeln den Content stärker kontrollieren.
 

TikTok setzt ein Zeichen für Body Positivity 

Hater haben im Netz oft leichtes Spiel, mit nur wenigen Klicks können sie verletzende Kommentare posten oder fiese Pics und Videos hochladen. Auf den Social Media-Plattformen kann daraus schnell ein Shitstorm entstehen, Cybermobbing kann nicht nur Stars treffen. Auch TikTok ist sich der Gefahr von Body Shaming & Co. bewusst und möchte seine User vor solchem negativen Content schützen: „In unserer Gesellschaft stellen Gewichtsstigma und Body Shaming individuelle und kulturelle Herausforderungen dar, und wir wissen, dass das Internet, wenn es nicht kontrolliert wird, solche Probleme verschlimmern kann. Deshalb arbeiten wir daran, unsere Community vor verletzendem Content und Verhalten zu schützen und gleichzeitig ein Umfeld, das offen und body-positive ist, zu unterstützen.  

 
 

Schärfere Regeln für Diät-Anzeigen auf TikTok 

Um Body Positivity in der App zu fördern, hat TikTok nun in einem Blog-Post seine neuen Richtlinien für Werbeanzeigen zum Thema Diät und Gewichtsverlust in einem Blog-Post mit der Öffentlichkeit geteilt. Anzeigen, die Mittel zum Abnehmen oder Fasten-Apps promoten, werden verboten. Anzeigen, die ein verletzendes oder negatives Körperbild vermitteln, sollen stärker kontrolliert und eingeschränkt werden. TikTok hat zudem neue Richtlinien eingeführt und eine Partnerschaft mit der National Eating Disorder Association (NEDA) verkündet. Vor einigen Wochen hatte TikTok eine weitere harte Maßnahme getroffen und bestimmte Videos verboten

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Spotify deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .