Taylor Swift rechnet mit Jake Gyllenhaal ab: Geheime Hinweise

Was ist alles zwischen Taylor Swift und Jake Gyllenhaal passiert? Die Musikerin rechnet nun mit ihrem Ex-Freund ab …

Taylor Swift rechnet mit Jake Gyllenhaal ab: Geheime Hinweise
Im Jahr 2010 waren Schauspieler Jake Gyllenhaal und Musikerin Taylor Swift ein Liebespaar.

Jake Gyllenhaal hat aktuell bestimmt nichts zu lachen. 👀

 

Taylor Swift gibt derzeit richtig Gas!

Derzeit gibt Taylor Swift ihren Fans sehr viel, über das sie sich freuen können. Taylor nimmt gerade alte Songs (unter anderem ihr komplettes Album „Red“) neu auf und macht aus einigen Songs längere Versionen. Die Neuaufzeichnung ihrer alten Songs hat aber leider nicht so einen schönen Hintergrund. Seit Jahren hat Taylor mit ihrem alten Label einen Rechtsstreit über die Lizenzen ihrer Musik. Das Neuaufnehmen ihrer Tracks soll dazu führen, dass ihre Musik wieder nur ihr gehört. Taylor Swift hat die Hoffnung, dass ihre Fans fortan aus Solidarität nur noch ihre Versionen streamen werden. Dass sie sich damals für ihr Label entschieden hat, gehört wohl im Nachhinein zu Taylor Swift größten Karriere-Fehlern! Neben der Neuaufnahme ihres bekannten Hits „All To Well“ (Taylor’s Version) hat Taylor Swift auch einen gleichnamigen Kurzfilm auf die Beine gestellt.

Die aktuell erfolgreichsten Musik-Stars der Welt

 

Taylor Swift rechnet ab

In den Hauptrollen des Films „All To Well“ (Taylor’s Version) sind Sadie Sink (bekannt durch ihre Rolle der Max Mayfield aus „Stranger Things“) und Dylan O’Brien (Stiles Stilinski aus „Teen Wolf“) zu sehen. Sadie spielt die junge Taylor und Dylan ihren damaligen (viel älteren) Freund. Sie ist 20, er 29. Das passt auch perfekt zu dem echten Alter der Schauspieler. Dass Taylor dafür bekannt ist, über ihre Ex-Freunde und ihre zerbrochenen Beziehungen zu schreiben, ist nichts Neues. Nun rechnet aber sie mit einem Ex-Boyfriend so richtig ab. Nämlich genau diese fast 10 Jahre große Alterslücke gab es damals bei Taylor Swift und Jake Gyllenhaal. Die beiden haben 2010 gedatet und waren drei Monate ein Paar, bevor Jake Taylor verlassen hat. Seine Begründung: Sie sei noch ein Kind und viel zu jung! Das hatte Taylor schwer getroffen. Vor allem, weil Jakes spätere Freundinnen nicht gerade viel älter waren als Taylor. In dem Kurzfilm sieht man viele schöne, aber auch traumatische Momente der Beziehung. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Diss-Track an Jake Gyllenhaal

Vor wenigen Stunden hat Taylor Swift einen komplett neuen Song gedroppt! Und das Thema rund um Jake Gyllenhaal wird noch mehr ✨ spicey ✨. In ihrem Track „I Bet You Think About Me (Taylor’s Version) gibt die Musikerin weitere eindeutige Hinweise, dass sie mit Jake abrechnet! Zeilen wie „Du bist in einer Silver-Spoon-Gated Community aufgewachsen …glamouröses, glänzendes, helles Beverly Hills“ (Gyllenhaal wurde in eine Industriefamilie hineingeboren und sein Vater ist Regisseur Stephen Gyllenhaal) und „Ich wette, du denkst an mich, wenn du jede Woche bei deinen coolen Indie-Konzerten bist“ passen wie die Faust aufs Auge zu Jakes Lebensstil. Taylor Swifts Community ist gerade außer sich. Sie freuen sich über den neuen Content, sind aber auch mitgenommen und haben großes Mitgefühl gegenüber der Künstlerin. Sie musste wirklich schon einigen Herzschmerz ertragen. 💔

* Affiliate-Link

Auch spannend:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

*Affiliate-Link