„Spider-Man": Doctor Octopus kehrt zurück!

Spider-Man: No Way Home“ hat gleich zwei bekannte Bösewichter. Nun spricht Alfred Molina aka Dr. Octopus über seine Rolle im Film!

„Spider-Man": Doctor Octopus kehrt zurück!
"Spider-Man: No Way Home" bringt eine Legende der "Spider-Man"-Bösewichte zurück!
 

Alfred Molina spielt erneut Dr. Octopus

Spider-Man: No Way Home“ wird für den beliebten Wandkrabbler Spider-Man (gespielt von Tom Holland) eine ganz schöne Herausforderung! Gleich zwei Gegner hat der junge Superheld (mindestens) im vorerst letzten Teil der Filmreihe. Kein Wunder also, dass Teil 3 ziemlich blutig wird! Und eine Person, die ohne großen Zweifel für mehr als nur ein paar Spritzer davon verantwortlich sein wird, ist Alfred Molina. Der spielte bereits im zweiten „Spider-Man“-Teil die Rolle des Dr. Octopus, einem Superbösewicht, der vier mechanische Arme am Rücken trägt und damit gepaart mit seinem Genie eine große Gefahr für „Spider-Man“ darstellt. Damals wurde „Spider-Man“ allerdings nicht von Tom Holland, sondern von Tobey Maguire gespielt. Und „damals“ ist auch inzwischen 17 (!) Jahre her! Was bedeutet das für den Film und wie passt Dr. Octopus selbst in den neuen Teil?

Die beliebtesten Comicfiguren

 

Wie landet Dr. Octopus im neuen Film? Und was bedeutet das für den Inhalt?

In einem Interview sprach der Schauspieler kürzlich über seine Rolle im neuesten „Spider-Man“-Film. Molina verriet dabei, dass er mit dem Director des Films, Jon Watts, damals ein längeres Gespräch über die mögliche Rolle von Dr. Octopus hatte im neuen Teil. Im damaligen zweiten „Spider-Man“-Teil mit Maguire kam es zwischen „Spider-Man“ und Dr. Octopus zum Showdown in einer Lagerhalle. Dem Superhelden gelang es, den Bösewicht noch rechtzeitig zur Vernunft zu bringen und dass gefährliche Experiment, dass der Schurke in der Lagerhalle durchführte, zu beenden, bevor die ganze Stadt zerstört werden würde.

Dr. Octopus opfert sein Leben, um das Experiment zu stoppen und wohl genau in diesem Moment (bzw. kurz davor 😉) landet er – irgendwie – im „Spider-Man“-Universum mit Tom Holland. Wir wissen, dass das Multiversum im neuesten Teil eine große Rolle spielt und dass „Dr. Strange“ (gespielt von Benedict Cumberbatch) im Film mitmischt. Um die neuen Falten von Molina kümmert sich eine digitale Verjüngungskur, wie sie schon bei "Captain Marvel" zum Einsatz kam. Wenn das bei Molina geht, könnte das bedeuten, dass Tobey Maguire und vielleicht sogar Andrew Garfield obendrauf auch erscheinen? Immerhin: Molina kommt aus dem „Tobey-Maguire-Universum“, der andere Bösewicht des neuen Teils, Jamie Foxx, kommt aus dem „Andrew-Garfield-Universum“ – das kann doch alles kein Zufall sein?! Wir berichten euch, sobald wir etwas Neues in Erfahrung bringen!