Rihanna: Instagram Nacktbild sorgt für Shitstorm

Sie hat es schon wieder getan. Pop-Sängerin Rihanna postet ein halbnacktes Pic im Netz und kassiert einen fetten Shitstorm … 🧐

Rihanna: Instagram Nacktbild sorgt für Shitstorm
Das neue Instagram Nacktbild von Rihanna verärgert und provoziert einige Follower!
 

Rihanna: Insta-Nacktbild lässt Internet ausrasten

Barbados-Girl Rihanna gehört neben Taylor Swift und Justin Bieber nicht nur zu den erfolgreichsten Musikern der letzten Jahre, nein, sie ist auch eine geschäftstüchtige Unternehmerin. Abgesehen von ihrer Make-Up-Linie hat Rihanna auch eine Unisexhautpflege namens "Fenty Skin" auf den Markt gebracht. Und auch in Sachen Mode weiß Riri genau, was hot und modern ist. Als Promo für ihre neue Dessous-Linie zeigte Rihanna ihren 91,5 Millionen Instagram Follower, wie sexy es sein kann, (ausschließlich) eine pastell-lila farbene Boxershort zu tragen. Doch dieser Move ging nach hinten los …

DIE INSTA-NACKTBILDER DER STARS

 

Vorwürfe gegen Rihanna: Instagram Nacktbild respektlos gegenüber Religion

Abgesehen von einer Short verzichtete Rihanna auf zusätzliche Bekleidung, rundete ihr Outfit mit Statement-Schmuck ab und verdeckte ihre besonderen Stellen. 😜 Für freizügige Posts kassierte die Sängerin schon den ein oder anderen Shitstorm, nun wird ihr aber zusätzlich Respektlosigkeit gegenüber der Hindu-Religion vorgeworfen! Der Grund: Auf ihrem Instagram Nacktbild trägt Rihanna eine Ganesha-Kette um ihren Hals. Kommentare wie „Hör‘ auf eine Kette unseres Gottes in solchen Bildern zu tragen. Das ist so respektlos!“ oder „Benutze unsere Religion nicht aus ästhetischen Gründen. Das geht gar nicht!“ sammeln sich unter Riris Insta-Post. Ein offizieles Statement von Rihanna gab es bisher nicht dazu. Bleibt zu hoffen, dass sich die Gemüter bald wieder beruhigen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .