Rap-Streit eskaliert: "Gib zu, dass du auf mich geschossen hast"

Der Rap-Streit zwischen Megan Thee Stallion und Tory Lanez eskaliert. Die Rapperin fordert: "Gib endlich zu, dass du auf mich geschossen hast!"

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Rap-Streit eskaliert: "Gib zu, dass du auf mich geschossen hast"
Rap-Stars Megan Thee Stallion und Tory Lanez tragen den Schuss-Vorfall nicht nur vor Gericht, sondern auch online aus
 

Rap-Streit eskaliert: Tory Lanez soll Megan Thee Stallion angeschossen haben

Der Rap-Streit zwischen Megan Thee Stallion und Tory Lanez eskaliert gerade komplett. Er soll ihr im Juli 2020 in den Fuß geschossen haben und wollte sie danach sogar mit Geld zum Schweigen bringen.

Doch die Rapperin teilte ihre Geschichte und will, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Wegen der Schussverletzungen könnte dem Rapper sogar Knast drohen. Der Vorfall wird noch vor Gericht ausgetragen. Tory Lanez behauptet in der Zwischenzeit, dass Megan Thee Stallion lügen würde. Also veröffentlichte sie Textnachrichten, die er ihr nach diesem Vorfall geschrieben haben soll (der Post wurde mittlerweile gelöscht). Dort schreibt Tory, dass er sich ehrlich bei ihr entschuldigen möchte, er sehr betrunken gewesen sei und das niemals hätte passieren dürfen. Was genau passiert sein soll, stellt der Rap-Star jetzt jedoch anders dar. Auf Twitter behauptet er, dass er Sex mit zwei besten Freundinnen hatte und sich dafür entschuldigt hätte. Megan Thee Stallion hat endgültig genug und fordert jetzt auf Instagram, Tory Lanez solle endlich zugeben, auf sie geschossen zu haben. 

 

Megan Thee Stallion: "Gib endlich zu, dass du auf mich geschossen hast!" 

Megan Thee Stallion eskalierte nach der BFF-Sex-Geschichte komplett auf Instagram: "Sex mit zwei besten Freundinnen … du hast auf mich geschossen und weißt genau, dass du dich deshalb entschuldigt hast. Jetzt erzählst du rum, dass ich und meine Freundin auf dich standen und das stimmt nicht! Warum vertuschst du die Schießerei, gib endlich zu, dass du auf mich geschossen hast! Denn sie hat es definitiv nicht getan und ich habe mich auch nicht selbst angeschossen." Ziemlich klare Worte der Rapperin, die für die Version von Tory Lanez nicht zu haben ist. "Du denkst, es sei ok mich anzuschießen, mich dann online zu belästigen und es dann so aussehen zu lassen, als sei es ein Kätzchen-Streit? Was zur Hölle ist falsch mit dir?", wettert Megan Thee Stallion weiter. Der Gerichtsprozess wird hoffentlich endgültig klären, was vorgefallen ist. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

*Affiliate-Link