„Prince Charming“: Der wahre Grund für ihre Trennung!

Nicolas Puschmann und Lars Tönsfeuerborn haben sich getrennt. Dieses Mal wohl endgültig – doch was ist passiert?

„Prince Charming“: Der wahre Grund für ihre Trennung!
Nicolas Puschmann und Lars Tönsfeuerborn sind getrennt – wohl für immer!

Als erster „Prince Charming“ wurde Nicolas Puschmann im deutschen Fernsehen (und Stream) bekannt und viele Fans feierten es sehr, als er mit Altenpfleger und Podcaster Lars Tönsfeuerborn zusammenkam. Ja, leider in der Vergangenheitsform geschrieben, denn die beiden sind seit gestern ganz offiziell kein Paar mehr! 🥺 Nicht das erste Mal, dass die beiden sich trennten, doch nun scheint es eine andere Situation zu sein. Was ist da nur passiert?

Pride: Diese Stars gehören der LGBTQ+-Community an

 

Erste Trennung wohl durch zu viel Druck

Bereits letztes Jahr im November kam es schon einmal zu einer (damals vorläufigen) Trennung der beiden. Über den Grund konnten beide lange nicht sprechen. Augenscheinlich war die Trennung zumindest für eine Partei damals auch ziemlich aus dem Nichts: Puschmann postete auf Instagram ein komplett schwarzes Bild mit den Worten „Bin erstmal off“ – was er dann auch über Wochen war!Völlige Überforderung mit der plötzlichen Situation“, hatte er damals bei dem inzwischen gelöschten Post geschrieben. Am 10. Dezember meldete sich der erste „Prince Charming“ zurück und entschuldigte sich für seinen dramatischen Abgang: Es sei nicht „charming“ gewesen, die Trennung sofort in einer Insta-Story öffentlich zu machen, aber er habe sich nicht anders zu helfen gewusst. Monate später verriet er den Grund für die Trennung: Das Rampenlicht, das seit Tag 1 auf die beiden und ihre Beziehung gerichtet ist, sei einfach zu viel gewesen. Doch dieses Mal?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Trennung offenbar einvernehmlich

Dieses Mal scheint die Trennung weniger dramatisch oder für eine der beiden Seiten unerwartet gekommen zu sein. In einer aktuellen Story richtet sich Puschmann direkt an die Fans: „Lars und ich sind kein Paar mehr, aber es ist auch wirklich kein böses Blut geflossen.“ Er bittet die Fans, „von weiteren Fragen abzusehen und hier unsere Privatsphäre zu respektieren“. Auch Tönsfeuerborn geht in seiner Story auf das Ende der Beziehung ein. Auf einem gemeinsamen Bild der beiden steht: „Ich möchte dir für die schöne Zeit und die vielen besonderen Momente danken.“ 💖 Das wirkt für uns nach einer ziemlich einvernehmlichen Sache – und dass es zwischen den beiden einfach nicht mehr passt! Klar, sowas ist immer traurig, doch leider auch keine Seltenheit. Die Liebe muss nicht immer mit einem Knall vergehen, manchmal verschwindet sie auch klammheimlich und immer nur ein bisschen, sodass es lange nicht bemerkt wird. 🥺 Zumindest gehen die beiden sehr gesund mit der Situation um und verabschieden sich respektvoll voneinander! 🥰

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .