OP-Verbot für Millionen-Arzt wegen heimlicher TikTok-Videos!

Der TikTok-Chirurg Dr. Daniel Aronov darf nicht mehr operieren, weil er für seine Videos sogar Leben aufs Spiel gesetzt hat … 

TikTok-Chirurg setzt für Videos Leben aufs Spiel
In einem YouTube-Interview mit "HealthScreen TV" spricht Dr. Daniel Aronov noch stolz über seine TikTok-Erfolge als Arzt
 

TikTok-Chirurg mit 13 Millionen Abos darf nicht mehr operieren

Dinge, die man nicht möchte, wenn man auf dem OP-Tisch liegt: Den Chirurgen dabei beobachten, wie er TikTok-Videos dreht. So ging es der australischen Patientin Jackie. Dr. Daniel Aronov ist Arzt und plastischer Chirurg, der stolze 13 Millionen Follower auf TikTok hatte.

Hatte, weil sein Account mittlerweile gelöscht wurde, nachdem es Ermittlungen gegen die Klinik eingeleitet wurden, in der er gearbeitet hat. Patientin Jackie erzählte von ihrem traumatisierenden Erlebnis im Operationssaal. Während sie das Gefühl hatte, um ihr Leben zu kämpfen, soll Dr. Daniel Aronov gerade ein TikTok gemacht haben. Der absolute Arzt-Horror mit Folgen: Der australische TikTok-Arzt darf keine Operationen mehr durchführen. Dr. Daniel Aronov sagt selbst, dass er auf seine Position verzichtet habe und sich eine Auszeit nehme. 

 

Patientin gesteht Horror-OP: TikTok-Chirurg soll Videos gedreht haben, während sie Angst um ihr Leben hatte

In der australischen News-Show "A Current Affair" erzählte Patientin Jackie den ganzen Vorfall mit dem TikTok-Arzt. Dr. Daniel Aronov sollte überschüssiges Fett an ihrem Kiefer und Nacken entfernen.

Während der Operation soll sie wach gewesen sein. Fettabsaugen am Kinn kann man mit lokaler Betäubung oder Narkose machen, wobei eine Vollnarkose empfohlen wird. "Es hat sich in meinen Kopf gebrannt, weil ich dort zitternd lag, total im Schock, mit Schmerzen und traumatisiert von dem Eingriff und er war auf der anderen Seite der Tür und machte ein TikTok", erzählt Jackie in einem Interview, "Ich liege dort als Patientin hinter der Tür und fühle mich, als müsste ich gleich sterben, während er die Öffentlichkeit belustigt." 

*Affiliate-Link