Ist TikTok das neue Tinder?

TikTok war während Corona die am häufigsten heruntergeladene App überhaupt und damit viel erfolgreicher als Tinder. Doch nicht nur bei den Downloads macht TikTok der Dating-App Konkurrenz.

Ist TikTok das neue Tinder?
TikTok betont: Egal welche Herkunft, Religion oder sexuelle Orientierung: Alle Creator*innen sind auf TikTok willkommen und eingeladen, andere zu inspirieren und zu begeistern
 

TikTok ist auf der Überholspur!

TikTok gilt als DER Gewinner der Corona-Krise. Immerhin hatte die App einen enormen Ansturm während des Lockdowns. Auch immer mehr ältere User meldeten sich bei TikTok an und posteten witzige Tanz- und Lip Sync-Videos. Experten wissen: Vor allem der positive Umgang miteinander trägt zum Erfolg der App bei. TikTok selbst betont, dass sie den individuellen Ausdruck eines jeden Menschens fördern und keinerlei Diskriminierung auf der Plattform dulden. Diese Faktoren könnten bald dazu führen, dass TikTok nicht mehr länger nur für Tanz- und Comedy-Videos genutzt wird, sondern auch zum Dating.

 

TikTok: Großes Potential als neue Dating-Plattform

Das Durchschnittsalter der TikTok-User*innen liegt zwischen 16 und 24 Jahren. Ein Alter, in dem viele Creator*innen noch in der Findungsphase ihrer eigenen Sexualität sind oder in ihrem eigenen Umfeld keine*n passende*n Partner*in finden. TikTok könnte da Abhilfe schaffen. Auf der "For You"-Page werden basierend auf den Likes individuell zugeschnittene Videos gezeigt, auch von User*innen, denen man nicht folgt. So kann man TikToker*innen mit ähnlichen Interessen oder der gleichen sexuellen Orientierung finden. (Hier kannst du nachlesen, wie deine Videos bei TikTok auf der "For You"-Page landen.) Durch witzige Videos und den offenen Umgang mit der eigenen Sexualität ist die Hemmschwelle eine Nachricht zu senden gering. Das macht TikTok zu einem potentiellen neuen Dating-Dienst. Auch das TikTok-Paar Zoe Laverne und Cody Orlove haben sich auf TikTok kennengelernt. "Ich bin durch Zufall auf sein Profil gestoßen und dachte nur: Wow!", verrät Zoe. Sie schrieb Cody eine Nachricht und kurze Zeit später waren die zwei ein Paar. Mittlerweile gaben die TikTok-Superstars zwar ihr Beziehungs-Aus bekannt, dennoch zeigt ihre Story: Man kann eine*n Partner*in auf der Plattform finden!

 

TikTok: Neues Tinder für die LGBTQ+-Community

TikTok verbindet Menschen aus der LGBTQ+-Community auf der ganzen Welt. Unter den Hashtags #lesbian, #gay oder #lgbtq finden sie Gleichgesinnte, Solidarität und manchmal sogar Liebe. Zurzeit trendet ein TikTok-Video, in dem ein Mädchen einem anderen Mädchen ein Kompliment macht. "Bist du gay?", fragt eine die andere daraufhin vorsichtig, "Ja, ich bin gay", sagt die andere. Ein Video, das die Problematik der LGBTQ+-Community verdeutlicht: Oft können sie nicht erkennen, welche sexuelle Orientierung der Gegenüber hat. Aus Angst vor Zurückweisung trauen sie sich oft nicht einander anzusprechen und distanzieren sich von Real-Life-Dating, stattdessen flirten sie lieber auf ihrer "For You"-Page. Auch ein Video, das Klischees über Homosexuelle aufdeckt, ist zurzeit auf der Video-App erfolgreich und trägt zur Aufklärung bei. Da viele homosexuelle TikTok-User*innen noch sehr jung sind und ihr Comingout noch nicht hatten, kann die App helfen ihnen die Angst davor zu nehmen. Wir feiern das positive Miteinander auf der Plattform und hoffen, dass TikTok einen großen Beitrag zur Offenheit gegenüber der LGBTQ+-Community leistet! 🏳️‍🌈

 

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!