"Haus des Geldes" Staffel 5: Darstellerin bricht am Set zusammen

„Haus des Geldes“ Staffel 5 ist eine emotionale Geschichte – nicht nur für die Fans, auch für die Darsteller*innen, wie sich zeigte! 🥺

"Haus des Geldes" Staffel 5: Darstellerin bricht am Set zusammen
Nicht nur für Fans ist die letzte Staffel "Haus des Geldes" sehr emotional

Mit „Haus des Geldes“ hat Netflix einen Mega-Hit gelandet! Und auch wenn die 5. und finale Staffel der Serie immer wieder verschoben wurde, bleiben die Fans bei der Stange und fiebern den letzten Folgen, die jeweils im Fünferpack Anfang September und Anfang Dezember erscheinen werden, entgegen. Auch für die Darsteller*innen sind die Dreharbeiten zur Show eine emotionale Achterbahnfahrt. Besonders für Star Úrsula Corberó, die in der Netflix-Serie Tokio spielt. Wie sie kürzlich verriet, ist sie während der Arbeiten zur finalen Staffel weinend zusammengebrochen – und nicht nur einmal!

"Haus des Geldes" Staffel 5 Drama: Machen diese Figuren alles kaputt?

 

„Ich konnte nicht aufhören, zu weinen“

Corberó spielt seit Staffel 1 die zentrale Figur und (etwas unzuverlässige) Erzählerin in der Serie – demnach war besonders für sie die letzte Zeit am Set von „Haus des Geldes“ besonders emotional. WIE emotional, das hatte sie vielleicht sogar selbst nicht kommen sehen. In einem Interview mit Harpers Bazaar sprach sie über ihre Zusammenbrüche am Set: „Ich erinnere mich, dass ich nicht aufhören konnte, zu weinen. Während jeder Szene! Ich hatte solche Schmerzen in meinem Bauch.“ Es seien „viele verrückte Dinge“ passiert, während dieser Show, erinnert sich die Schauspielerin. „Mein Leben änderte sich, ich bin dankbar und stolz.“ Sie werde Tokio „so sehr“ vermissen, doch andererseits sei die Figur „für immer ein Teil von mir“. 💖

 
 

Die letzte Staffel wird anders, als alle davor

Während Staffel 1 bis 4 von „Haus des Geldes“ mit Cliffhangern und krassen Twists in der Story arbeiten konnte, wird die letzte Staffel ohne solche kleinen Tricks auskommen müssen, um die Zuschauer*innen bei der Stange zu halten. Die Situation, in der sich alle Figuren befinden, scheint allerdings ohnehin zugespitzt und spannend genug zu sein: Der Professor wird offenbar von Inspektorin Alicia Sierra erwischt und Tokio und ihre Gruppe müssen sich aus der Bank befreien – im besten Fall mit ein wenig Gold in der Tasche! Wir können es kaum erwarten und freuen uns schon sehr auf die ersten fünf Folgen – und darauf, dass es auch nach der 5. Staffel mit „Haus des Geldes“ weitergehen wird! 😍