„Harry Potter“: Kommt ein neunter Film?

Das „Harry Potter“-Franchise ist weiterhin stark! Da liegt es nahe, die Filmreihe fortzuführen – aber wie hoch stehen da die Chancen?

„Harry Potter“: Kommt ein neunter Film?
Was spricht für eine Verfilmung des neunten Teils und was dagegen?

Es ist fast absurd, wie erfolgreich die „Harry Potter“-Buch- und Filmreihe ist! Aus einer Geschichte, die Autorin J.K. Rowling Ende der 90er-Jahre für ihr Kind schrieb, wurde ein Multimilliarden-Franchise! Es gehört nicht viel dazu – gerade für Hollywood-Unternehmen wie Warner Bros. – auf die Idee zu kommen, dieses Franchise weiter auszubauen. Vorzugsweise mit einem neunten Teil von „Harry Potter“! Den Stoff dazu gäbe es ja schon, aber wird das Projekt jemals Realität?

„Harry Potter“, „Friends” und Co. – Die coolsten Reunion-Fotos

 

Wird „Harry Potter und das verwunschene Kind“ verfilmt?

In Buch- und Theaterform gibt es ja inzwischen einen neunten „Harry Potter“-Teil: Am 30. Juli 2016 wurde in London zum ersten Mal „Harry Potter und das verwunschene Kind“ aufgeführt. Leider hat die Corona-Pandemie einen Start des Theaterstücks in Deutschland vorerst auf Eis gelegt. 😔 Das Stück führt die Handlung der Buchreihe fort und spielt 19 Jahre nach dem Ende des letzten Buchs. Eine Verfilmung des Stücks wäre ein naheliegender Schritt – theoretisch! Immerhin spricht HBO inzwischen schon recht offiziell von einer „Harry Potter“-Serie und ein Videospiel soll auch bald erscheinen, die mediale Verwertung des Stoffs ist also noch lange nicht vorbei! Trotzdem sehen wir aus mehreren Gründen keine baldige Verfilmung vom neunten „Harry Potter“-Teil!

 

Was gegen eine Verfilmung des neunten „Harry Potter“-Teils spricht

Mehrere Probleme sprechen gegen eine Verfilmung – zumindest mit dem alten Cast rund um Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint! Zum einen fiel J.K. Rowling in letzter Zeit öfter durch Anti-Transgender-Aussagen auf – von denen sich auch der Cast sehr öffentlich distanziert hat! Es wäre also fraglich, dass die Schauspieler*innen von damals nochmal bei einer Produktion von der Autorin mitmachen. Denn auch um die alten Filme sammeln sich langsam hässliche Details: So hat erst kürzlich ein „Harry Potter“-Star zugegeben, Opfer von rassistischen Hate-Angriffen gewesen zu sein! Geht gar nicht! Und selbst, wenn der alte Cast mitmachen sollte: Der neunte Teil spielt 19 Jahre nach dem ersten. Es dürfte sehr schwer sein, die Schauspieler*innen (glaubhaft) so viel älter erscheinen zu lassen. Nicht bei allen kam der Epilog aus „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ gut an – manche Schauspieler*innen sahen etwas zu sehr auf alt geschminkt aus! 🤣

Hollywood ist immer mal wieder für eine Überraschung gut und sollte sich doch noch etwas in Richtung Verfilmung entwickeln, dann werden wir es auch natürlich gleich als Erstes sagen!