"Harry Potter": Rupert Grint kein Fan?

Die Filmreihe „Harry Potter“ machte Rupert Grint zum Weltstar. Nun deutet er in einem Interview an, „Harry Potter“ gar nicht so zu feiern!

"Harry Potter": Rupert Grint kein Fan?
Gehört der "Harry Potter"-Star etwa nicht zu den Potter-Fans?

Update 09.03.2021

 

"Harry Potter": Rupert Grint empfand Dreh als "erstickend"

Wir alle lieben den tollpatschigen Ronald Weasley. Nur leider mussten wir bereits lernen, dass Hauptdarsteller Rupert Grint kein besonders großer Fan der "Harry Potter"-Filme ist. In einem Podcast ging er jetzt noch ein Stück weiter und gestand: "Es gab eine Zeit, wo es sich sehr erstickend anfühlte, weil es ein harter Prozess war, weil wir es im Endeffekt jeden Tag 10 Jahre am Stück gemacht haben. Es ging einfach nie zu Ende. Wir sind jedes Jahr zurückgekommen und es waren immer die gleichen Sets und die gleichen Leute. Irgendwann hatte ich logischerweise das Gefühl, dass ich gerne mal etwas anderes machen würde."

Klar, solange ständig an einem Projekt zu arbeiten und seine halbe Jugend am Set zu verbringen, ist sicher nicht leicht, aber er sagt auch: "Es war eine tolle Erfahrung. So eine nette und familiäre Atmosphäre. Es war immer die gleiche Crew mit der wir quasi zusammen aufgewachsen sind, es war also ein toller Ort zum Verweilen." Zum Glück hat die Chemie am Set gestimmt, das hat sicher alles ein bisschen einfacher gemacht. Ihr wollt ein bisschen Nostalgie? Dann checkt diese süßen Reunion-Fotos eurer Film- und Serienlieblinge aus:

"HARRY POTTER" & CO.: DIE COOLSTEN REUNION-FOTOS

 

Ist Rupert Grint etwa kein „Harry Potter“-Fan? 

„Harry Potter“ ist bis heute ein Mega-Hit – die originale Filmreihe gehört immerhin zu den besten Filmen der 2000er! Rupert Grint, der damals Ronald „Ron“ Weasley spielte, ist dank der Filme einer der ganz Großen! In einem Interview verriet der Star allerdings kürzlich, dass er die Filme offenbar gar nicht so gern hat.

In einem Interview sprach Grint über die „Harry Potter“-Filmreihe – und ließ dabei ein spannendes Detail fallen! Denn offenbar ist der Star, den die Fans als Ronald Weasley lieben gelernt haben, selbst gar kein so großer Fan der Filme. „Ich habe vielleicht die ersten drei Filme bei den Premieren gesehen“, gibt der Star zu, „aber danach habe ich aufgehört.“ Besonders spannend: Als der „Harry Potter“-Star über seine Tochter sprach, zeigt er nicht so viel Vorfreude darüber, die Filme mit ihr irgendwann sehen zu können. „Ich werde sie wohl mit ihr sehen müssen“, so Grint. So richtig begeistert klingt das nicht!

Zu seiner Rolle als Ron Weasley hat Grint trotzdem ein sehr besonderes Verhältnis, erzählt er weiter. So sei es immer ein komisches Gefühl gewesen, eine Adaption „seiner“ Rolle zu sehen, beispielsweise bei dem Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“. Bis heute gibt es ja heiße Gerüchte darüber, dass eine „Harry Potter“-Serie in Planung sei. Darauf angesprochen, verneint der Schauspieler, darin in irgendeiner Weise involviert zu sein. „Das wäre komisch, wenn es eine Art Fortsetzung wäre“, sagt Grint über die Serie, die von HBO Max produziert werden soll. Interessanter fände es der der „Harry Potter“-Star, wenn eine andere Gruppe von Freund*innen in den Fokus der Serie rücken würde. So oder so wären wir auf eine Serie sowas von gespannt!