Demi Lovato: Das war der wirkliche Grund für ihre Drogenüberdosis

Im Sommer 2018 hätte Demi Lovato aufgrund ihres Drogenüberdosis fast ihr Leben gelassen. Jetzt verrät sie den wahren Grund für dieses Drama.

Demi Lovato: Das war der wirkliche Grund für ihre Drogenüberdosis
Sängerin Demi Lovato hat in den letzten Jahren mit einigen Problemen inklusive Drogenüberdosis zu kämpfen!
 

Demi Lovato: So emotional war ihr Comeback

Seit Juli 2018 hat die „Sober“-Sängerin Demi Lovato einiges durchmachen müssen. Aufgrund einer fast tödlichen Drogenüberdosis wurde sie damals ins Krankenhaus gebracht und anschließend in eine Entzugsklinik eingewiesen. Es folgten eine harte Zeit mit einer Zwangspause inklusive Therapie. Umso emotionaler ist ihr Bühnen-Comeback bei den Grammys 2020. Bei ihrem Neustart performt die Sängerin ihren Song „Anyone“ und wird dabei so von ihren Gefühlen überwältigt, dass sie ein zweites Mal beginnen muss. Mit Tränen in den Augen sang sie die Ballade, aber wurde anschließend dafür gebührend mit Standing Ovations belohnt.

 

Das hat Demi Lovato wirklich so fertig gemacht

Jetzt spricht Demi Lovato in einer neuen Folge von Ashley Grahams 'Pretty Big Deal'-Podcast, weshalb es zu einem Drogenrückfall kam. Grund dafür soll ihr harter Kampf gegen die Essstörung gewesen sein: "Ich habe keine Lust mehr, mich mit Workouts und extremen Diäten fertig zu machen. Ich dachte, die letzten paar Jahre habe ich mich von einer Essstörung erholt, doch tatsächlich bin ich direkt hineingetappt. Ich glaube, wenn man bestimmte Menschen um einen herum hat, die einem bestimmte Dinge sagen, wie du auszusehen hast, dann macht es das Ganze noch schwerer." Der Druck anderen gefallen zu müssen, ist Demi Lovato einfach irgendwann zu viel geworden: "Ich habe mich selbst fertig gemacht. Ich glaube ehrlich, dass das alles zu dem geführt hat, was letztes Jahr passiert ist. Es war nur wegen mir, weil ich dachte, ich habe mich von der Essstörung befreit, doch eigentlich war es nicht so. Ich habe versucht, der Welt zu sagen, dass ich glücklich bin, obwohl ich es nicht wirklich war“, gesteht sie.

 

Demi Lovato möchte ein gutes Vorbild sein

Mittlerweile will sich die Sängerin aber in ihrem Körper wohlfühlen und anderen Leuten vermitteln, dass sie keinen Body-Idealen entsprechen müssen, um als 'schön' wahrgenommen zu werden. Sie geht dabei als gutes Vorbild voran und postet auf Instagram viele tolle Bilder ohne jegliche Bearbeitung und Filter. Thumbs up liebe Demi!

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .