Das sind die 20 beliebtesten Emojis!

Das sind die 20 beliebtesten Emojis!
Die 20 beliebtesten Emojis auf Twitter in Europa.

Ob WhatsApp, Instagram oder Twitter: Emojis sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken und diese lieben wir besonders … 

 

Die 20 beliebtesten Emojis in Europa

Das Marktforschungsportal Brandwatch hat über zwei Jahre ausgewertet, welche Emojis auf Twitter in Europa am beliebtesten sind. Nach brandwatch.com werden jeden Monat ca. 250 Millionen Emojis gepostet. Kein Wunder, denn Emojis sind mittlerweile eine einfache Variante Gefühle in Texte zu verpacken – noch dazu sehen sie super süß aus! Das Bild zeigt, die 20 beliebtesten Emojis in Europa. Je größer der Smiley, desto häufiger wird er verwendet. Am häufigsten wird übrigens das Heule-vor-Lachen-Emoji benutzt, ganz dicht gefolgt vom Herzchen-Augen-Smiley! In Deutschland sieht das Ganze übrigens ein bisschen anders aus: Bei uns belegt das Herz-Augen-Emoji den ersten Platz, gefolgt vom Freudentränen-Emoji und das Herz-Emoji landet auf Platz 3. Im Durchschnitt sind 75 % der Emojis auf Twitter positiv und nur 25 % negativ. Dafür ist die Nutzung von negativen Emojis in den letzten zwei Jahren um 9,5 % gestiegen. Also Leute, es wird Zeit, dass wir wieder ein bisschen mehr Liebe im Netz verbreiten! 

 

Emojis für Gefühle

Das sind die 20 beliebtesten Emojis!
Die häufigsten Emotionen und die dazu beliebtesten Emojis.

Meistens benutzen wir Emojis, um unsere Gefühle auszudrücken. So wirken die Texte, die wir verschicken, etwas lebendiger. Auch nach Brandwatch.com sind die Gefühls-Emojis im Allgemeinen beliebter, als die Tier-, Food- oder Form-Emojis. Aber ihr kennt den Struggle sicher: Es gibt viel zu viele Emojis, aber viel zu oft fehlt auch das perfekte Emoji – zum Glück gibt es Updates! Außerdem wurde auch analysiert, welche Emotionen auf Twitter besonders beliebt sind. Am häufigsten nutzen wir Smileys die Freude ausdrücken, danach folgen Abneigung, Traurigkeit, Angst, Überraschung und als letztes Wut. Die Verwendung von traurige Emojis erreichte übrigens nach dem Terroranschlag auf Ariana Grandes Konzert im Mai 2017 in Manchester ihren Höhepunkt. Des weiteren hat das Marktforschungsportal getestet, ob sich die Emoji-Nutzung bei den Geschlechtern unterscheidet – und tatsächlich: Frauen verwenden statistisch gesehen mehr Emojis als Männer. 

So, Zahlen hin oder her. Fakt ist, dass es unfassbar viel Spaß macht, die süßen Bildchen in unsere Texte und Postings einzubauen. Und wir haben hier mal eine Challenge für euch: Ab jetzt bitte mehr Happy-Emojis statt böser Emojis in die Welt twittern, damit die Statistik in zwei Jahren wieder optimistischer ausfällt. 

Ihr wollt mehr über Trends, Stars und Lifestyle erfahren? Dann schnappt euch die aktuelle BRAVO!