Dagi Bee: So lief ihre Geburt wirklich ab!

Wie lief die Geburt von Dagi Bee wirklich ab? Auf YouTube spricht die YouTuberin ganz offen über ihr Erlebnis und Schmerzen! 

Dagi Bee: So lief ihre Geburt wirklich ab!
Auf YouTube hat Dagi Bee einen ausführlichen Geburtsbericht hochgeladen Foto: YouTube/ Dagi Bee

Dagi Bee spricht offen und ehrlich über die Geburt von Baby Nelio

In einem ausführlichen Video auf YouTube spricht Dagi Bee ganz offen über die Geburt von Baby Nelio. Gleich zu Beginn stellt sie klar, dass sie einen positiven Bericht zu ihrer natürlichen Geburt abgeben wird, weil sie anderen Frauen Mut machen und die Angst nehmen will.

Ihr Tipp deshalb: Man solle sich nur positive Geburtsberichte ansehen, um vorher keine Angst zu bekommen und in Gedanken optimistisch zu bleiben. Nelio hat noch in der Nacht am 23.12.2021 das Licht der Welt erblickt, eine kleine schicksalhafte Fügung bei der Geburt, schließlich ist die 23 für Eugen und Dagi eine ganz besondere Zahl. In ihrem Video erklärt YouTuberin Dagi ganz ausführlich, was wirklich bei ihrer Geburt passiert ist. Natürlich ohne die Dinge zu beschönigen, bleibt sie ehrlich und betont immer wieder, dass diese Erfahrung trotz einiger Schmerzen, die schönste ihres Lebens war! 

Dagi Bee: Geburt dauerte 22 Stunden und die Betäubung zeigte zunächst keine Wirkung

Insgesamt 22 Stunden hat die Geburt von Dagi Bee gedauert. Nach wenigen Stunden Schlaf platze am 22. Dezember in der Nacht die Fruchtblase der YouTuberin. Kurz danach machten sie sich mit Ehemann Eugen auf den Weg ins Krankenhaus, der wegen der Corona-Maßnahmen erst nachkommen konnte, nachdem er einen negativen Schnell- und PCR-Test hatte. Zuerst waren die Schmerzen der Wehen noch zu ertragen, doch nach mehr als 5 Stunden entschloss sich Dagi für eine PDA (Periduralanästhesie), das ist ein Verfahren zur Betäubung von Rückenmarksnerven, was ermöglicht, dass man großflächig schmerzbefreiter ist. Bei DagiBee musste die PDA jedoch dreimal gelegt werden, da zunächst nur ihre linke Seite betäubt war. Durch Meditationsmusik, die Eugen angemacht hatte, konnte Dagi Bee sogar eine Stunde schlafen, bevor sie von einem Druck wach wurde.

Dagi Bee und Eugen konnten nach der Geburt Weihnachten mit der Familie verbringen

Nach dieser Stunde Ruhe war ihr Muttermund plötzlich nicht mehr 4 cm geöffnet, wie zuvor, sondern 10 cm! Also ging es mit der Geburt und den Presswehen los. "Ich habe die komplette Geburt auf der Seite gemacht, auf der linken, was für mich sehr, sehr angenehm war", erklärt Dagi im Video. Wegen Ermüdung und Erschöpfung musste sich Dagi sogar übergeben, da ihr Kreislauf etwas zusammengebrochen ist. "Was ich sagen muss: Wenn euch das irgendwie peinlich ist, vor eurem Partner oder irgendjemanden, dem Arzt oder was auch immer: Es ist in diesem Moment sche*ßegal, wirklich alles sche*ßegal", betont Dagi. Zum Schluss benutze der Arzt bei der Geburt noch die Saugglocke zur Hilfe. Nach zwei weiteren Wehen war der Kopf draußen und danach der ganze Körper. In den Kommentaren freuen sich Zuschauer*innen über diesen ehrlichen und positiven Geburtsbericht von Dagi Bee.

Schon einen Tag nach der Geburt durfte die Familie das Krankenhaus verlassen, um Weihnachten mit der Familie zu feiern. Zum Schluss verrät Dagi neue Details zur Familien-Planung: "Ich möchte gerne noch mal schwanger sein und gerne noch mal alles erleben, denn es war unfassbar schön. Macht jetzt keine Spekulationen, aber so zweites Baby, drittes Baby … ich kann mir auf jeden Fall gut vorstellen, noch ein Kind zu bekommen." Zuerst wollen die Eltern ihr neues Familienglück jedoch genießen! 

*Affiliate-Link