Corona: Diese neuen Regeln gelten jetzt

Neue Corona-Regeln als Rettung: Die Infektionszahlen in Deutschland sind besorgniserregend, deshalb sollen bald neue Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie kommen … 

Corona: Diese neuen Regeln gelten jetzt
Auch im Nah- und Fernverkehr soll bald die 3G-Regelung greifen
 

Neue Corona-Regeln: 3G in Bussen und Bahnen

Die vierte Welle der Corona-Pandemie hat uns schneller erwischt, als erwartet. Es ist so schlimm, dass unsere Corona-Zahlen schon im Fokus weltweiter Medien gelandet sind.

Da die Impfquote in Deutschland noch nicht hoch genug ist, fordert eine YouTuberin vor Millionen sogar die Impfpflicht. Fakt ist: Irgendwie muss ein weiterer Anstieg der Infektionen gestoppt werden, sonst droht eine Überlastung der Krankenhäuser. Deshalb arbeiten SPD, Grüne und FDP aktuell an neuen Corona-Regeln, die in Kraft treten sollen. Zum Beispiel soll zukünftig in Bussen und Bahnen die 3G-Regelung gelten. Was bedeutet, dass alle Menschen zusätzlich zur Maske jetzt auch eine geimpft, genesen oder getestet sein müssen. 

 

Neue Corona-Regeln sollen Inzidenz wieder senken

Die neuen Corona-Regeln sollen am Donnerstag von Bund und Ländern beschlossen werden. Die Pläne der kommenden Regierung sind jetzt jedoch schon ans Licht gekommen. Es wird darüber gesprochen die Home-Office-Pflicht wieder einzuführen. Was bedeutet, dass alle Menschen, die von Zuhause arbeiten können, das auch tun sollen.

Zudem wird auch überlegt, die 3G-Regel am Arbeitsplatz einzuführen. Bisher war der 19. März das Enddatum der Corona-Maßnahmen, es könnte jedoch sein, dass dieser Termin aufgrund der kritischen Lage, um circa drei Monate verlängert wird. Ausgangssperren und Schließungen sollen nicht Teil des Plans sein. Trotzdem sollen Bundesländer mit hohen Inzidenzen die Möglichkeit bekommen, Veranstaltungen abzusagen. Alle neuen Corona-Regeln gelten dann zusätzlich zu den bereits bestehenden Maßnahmen