"The Big Bang Theory": Dafür müsste Howard in den Knast

„The Big Bang Theory“-Figur Howard konnte wirklich super creepy sein! Für eine Aktion wäre er im echten Leben sofort im Gefängnis gelandet!

"The Big Bang Theory": Dafür müsste Howard in den Knast
"The Big Bang Theory" verpackte eine Menge von Howards ekligem Verhalten hinter Lachern
 

Howard war besonders zu Beginn ein Creep

„The Big Bang Theory“ begeistert bis heute die Fans. Ganze 12 Staffeln lang konnten wir Sheldon, Leonard, Penny, Raj, Amy, Bernadette und Howard bei ihren teils absurden Alltags-Abenteuern zuschauen.

Auch interessant:

Natürlich läuft so eine Serie nicht ganz ohne Momente ab, in denen wir uns fragen, was eigentlich mit den Autor*innen los war, als sie den ein oder anderen Joke geschrieben haben. Gerade Howard war am Anfang der Serie einfach nur gruselig, übergriffig, sexistisch und pervers! Oftmals wurden seine weniger charmanten Charaktereigenschaften als Pointe für einen Witz dargestellt – aber mal ganz ehrlich: Was der Typ teilweise brachte, wäre im echten Leben kein bisschen witzig! Da fällt uns spontan die Szene ein, in der er per Satellitenaufnahmen die Playboy-Villa entdeckt und sich zusammen mit Raj dort einschleust, um die Frauen dort zu „verführen“. Aber ein Moment regt die Fans bis heute besonders auf, der sogar diese eklige Aktion toppt!

"The Big Bang Theory": 10 sinnlose Momente

 

Für Aktion müsste man ihn anzeigen

Als Howard einen Streit mit Freundin Bernadette hatte, versuchte er, sich einen Rat von einer anderen Frau einzuholen.

Auch spannend:

Überraschenderweise halten es allerdings nicht viele Frauen lange in der Gegenwart des notgeilen und ziemlich respektlosen Howard aus – und so fällt seine Wahl auf Penny. Das Gespräch der beiden nimmt eine unangenehme Wendung, als Penny in einem Nebensatz erwähnt, dass der Teddybär, den ihr Howard mal geschenkt hat, eine WEB-CAM beinhaltete! 😨 Was zur Hölle?! Fans auf YouTube sind sich bei der Szene einig, dass die Autor*innen mit ihren „Jokes“ hier zu weit gingen.Jemanden einen Teddybären mit Web-Cam zu schenken, kann dich ganz leicht in den Knast bringen“, schreibt ein wütender Fan. „Das ist absolut unrealistisch“, merkt ein anderer Fan an, „würde ich eine Kamera in einem Teddybär finden, den mir ein Typ geschenkt hat, würde ich ihm in die Eier treten und ihn ganz bestimmt nicht in meine Wohnung lassen.“ Können wir nur zustimmen!

 

*Affiliate-Link