20.000 Strafe! Maxwell zeigt vor Gericht sein Bargeld

Krass! Maxwell von der "187 Strassenbande" wurde wegen Drogenbesitz zu einer Strafe von 20.000 Euro verurteilt! Der Rapper nimmt die ganze Sache aber ziemlich gelassen …

Bereits mit 15 Jahren interessierte sich Maxwell für Rapper wie Bonez MC. Doch erst einige Jahre später schloss er sich der 187 Strassenbande an. Jetzt wurde Maxwell verurteilt.
Bereits mit 15 Jahren interessierte sich Maxwell für Rapper wie Bonez MC. Doch erst einige Jahre später schloss er sich der 187 Strassenbande an. Jetzt wurde Maxwell verurteilt.
 

Maxwell: 20.000 Euro Strafe wegen Drogenbesitz

Mit der „187 Strassenbande“, bei der lange von einer Zusammenarbeit mit Snoop Dogg gemunkelt wurde, schaffte Maxwell den Durchbruch. Von heut auf morgen kannte die gesamte deutsche Rap-Szene seinen Namen und gemeinsam mit seiner Crew schaffte er das, wovon viele Rap-Newcomer ihr Leben lang träumen. Dass der selbsternannte "Obsthändler" vorzugsweise über Drogen rappt, ging auch an der Hamburger Polizei nicht vorbei! Im April 2018 machte dann nicht, wie üblich das Krokodil, sondern die Polizei "Schnapp": Im Rahmen einer Razzia wurde die Wohnung des Hotbox-Interpreten in Hamm gestürmt und durchsucht. Doch der ganz große Fund, von dem die Staatsanwaltschaft eigentlich ausgegangen war, blieb aus – Schade. Trotzdem konnten die Ermittler 33 Gramm Marihuana, 0,39 Gramm Kokain, ein Schlagring und ein Klappmesser sicherstellen. Gestern kam es dann zum Prozess, bei dem der Gold-Rapper, der in seinem ML 350 vorfuhr ( Kosten min. 65.000 Euro), zu einer Strafe von 20.000 Euro verurteilt wurde. Eine ganz schöne Stange Geld. Doch für Maxwell scheint dies kein Problem zu sein: Er zählt vor den Reportern in Ruhe ein Bündel Geldscheine, währenddessen er Zug für Zug seinen Joint inhaliert. #Perdono

 

Maxwell: Mit gezückten Waffen wurde er verhaftet

Dass er wegen Drogenbesitz wie ein Großkrimineller behandelt wird, versteht nicht nur der Rapper selbst nicht. Seine Fans und Kollegen, wie Bonez MC, der vor Kurzem sogar mit Kylie Jenner schrieb, stärken ihm den Rücken und teilen in ihren Insta-Storys ihr Unverständnis mit. Besonders die Verhaftung im April 2018 sei zu hart über die Bühne gegangen: Mit gezückten Waffen und Sturmhauben stürzten sich damals zwei Polizisten auf ihn und nahmen ihn fest. Und das, obwohl Maxwell bereits mit erhobenen Händen auf den Knien hockte und somit keinerlei Gefahr für die bewaffneten Beamten darfstellte. Krass! Doch auch jetzt, wo das Urteil verkündet wurde, bereut Maxwell sein Verhalten nicht. Der Gerichts-Prozess ging deshalb super schnell über die Bühne. Der Rap-Star, der ab und zu auch mal im Sommer Ski fährt, akzeptierte die Strafe sogar obwohl er angab, dass nicht alle Drogen von ihm stammen würden.Hoffen wir trotzdem, dass wir in nächster Zeit mal wieder positive Nachrichten von dem „187 Strassenbande“-Star. 

Weitere Star-News findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk oder ganz einfach online im BRAVO Web-SHop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .