Wegen Corona: One Direction Star Liam Payne darf Sohn nicht immer sehen

Die Coronakrise dauert nun bald schon ein Jahr an und noch ist nicht wirklich ein Ende in Sicht. Das macht allen auf eine andere Art und Weise zu schaffen. Auch Stars wie Liam Payne bereitet diese Zeit Schwierigkeiten.

Wegen Corona: One Direction Star Liam Payne darf Sohn nicht immer sehen
Liam Payne und Bear‘s Mutter Cheryl Cole haben sich im Juli 2018 getrennt
 

Liam Payne zieht näher zu seinem Sohn

Ende des letzten Jahres haben sich Liam Payne und Maya Henry, deren Verlobung im August bestätigt worden ist, dazu entschlossen, umzuziehen. Es ging aus der Londoner Wohnung raus nach Buckinghamshire, nordwestlich der britischen Hauptstadt. Der Sänger hat während der kompletten Coronakrise aufgrund von Beschränkungen nur sehr selten seinen Sohn Bear sehen können. Deswegen zog das Paar im Dezember näher zu seinem Sohn und der Mutter Cheryl Cole, in der Hoffnung das ändern zu können.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Liam Payne sieht Sohn wegen Corona nur selten

Obwohl der One Direction-Star, der sich schon länger eine Reunion der Jungs wünscht, nun viel näher bei seinem Sohn wohnt, gibt es trotzdem noch viele Hürden, bevor der Sänger Bear sehen darf. In einem Livestream auf Instagram erzählte Liam Payne: "Ich habe heute Bear wiedersehen können und etwas Zeit mit ihm verbracht. Das war richtig schön, da ich ihn schon seit ein paar Wochen nicht mehr sehen konnte. Wegen Corona ist es alles etwas schwieriger, weil ich erst einen negativen Test haben muss, bevor ich ihn sehen kann. Er wohnt hier in der gleichen Straße und trotzdem ist das alles so kompliziert."

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .