Taylor Swift: Heftige Vorwürfe gegen die Sängerin!

Am Freitag (21. Oktober) veröffentlichte Taylor Swift ihr neues Album "Midnights". Doch der erfolgreiche Release bekommt nun einen bitteren Beigeschmack…

Taylor Swift: Heftige Vorwürfe gegen die Sängerin!
Mit "Midnights" veröffentlichte Taylor Swift ihr zehntes Album Foto: Terry Wyatt / Getty Images

Taylor Swift: Das wird ihr vorgeworfen

Mit "Midnights" hat Taylor Swift den Spotify-Rekord für das meist-gestreamte Album an einem einzigen Tag gebrochen. Doch neben dem krassen Erfolg muss sich die Sängerin nun auch mit Kritik und Vorwürfen auseinandersetzen.
_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

_____

Darum geht’s: In ihrem neuen Musikvideo zu "Anti-Hero" verwendet Taylor das Wort "fett". Das veranlasste einige Personen dazu, die Sängerin als "fatphobic" (dt. fett-feindlich) zu bezeichnen. Doch sind diese Vorwürfe überhaupt berechtigt?

Taylor Swift: Was steckt hinter den Vorwürfen?

In dem Musikvideo stellt sich die 32-Jährige ihren eigenen Unsicherheiten in Bezug auf Gewicht und Körperbild. In einer Szene steigt sie auf eine Waage, die daraufhin das Wort "fat" (dt. fett) anzeigt. In der Vergangenheit hat Taylor schon öfter über ihre Probleme mit ihrem Gewicht gesprochen und unter anderem verraten, wie sie bei Fotoshootings immer dafür gelobt wurde, dass sie in Model-Mustergrößen passe, und wie sehr diese Bemerkungen sie belasteten. Auch, dass Menschen über das Gewicht von anderen sprechen, stört sie: "Es ist für mich erstaunlich, wie die Leute ständig sagen: 'Du siehst dünn aus' oder 'Du hast zugenommen'. Leute, die man kaum kennt, sagen das zu einem. Und es fühlt sich furchtbar an, und man kann so oder so nicht gewinnen." Diesen Aussagen nach, können wir uns nicht vorstellen, dass Taylor fett-feindlich ist, sondern diese Szene eher eine Kritik an "Fett-Feindlichkeit" ist.

*Affiliate-Link