Studie zeigt: Das ist der schlimmste Horrorfilm

Dein Herz schlägt bis zum Hals, du hast Gänsehaut am ganzen Körper: Horrorfilme gehen unter die Haut! Welcher Film deine Nerven auf eine besonders harte Probe stellt, hat jetzt eine Studie herausgefunden. Bis du bereit für den schlimmsten Horrorfilm aller Zeiten?

Studie zeigt: Das ist der schlimmste Horrorfilm
Nichts für schwache Nerven: Der schlimmste Horrorfilm sorgt für Schreckmomente ohne Ende.
 

Horrorfilm-Ranking mit den gruseligsten Filmen

Wenn Mörderclowns, besessene Puppen und hungrige Zombies auftauchen, rutscht vielen Zuschauern das Herz in die Hose, alle Horror-Fans können davon aber nicht genug bekommen. Denn genau das macht einen guten Horrorfilm aus. Er bereitet dir schlaflose Nächte und treibt deinen Puls in die Höhe. Für ihr schauriges Horrorfilm-Ranking hat BroadbandChoices 50 der besten Horrorfilme rausgesucht, im Rahmen der Studie hat eine Gruppe mit 50 Personen jeden dieser Filme angeschaut. Damit das Ganze wissenschaftlich belegt werden kann, wurde dabei die Herzfrequenz gemessen

 

Schlimmer geht’s nicht: „Sinister“ landet auf Platz 1

Sinister ist schlimmster Horrorfilm
Im Horrorfilm "Sinister" sucht ein Dämon neue Opfer.

Der Ruhepuls der Studienteilnehmer lag bei 65 Schlägen pro Minute, der Streifen auf Platz 1 konnte den Puls auf bis zu 131 Schlägen pro Minute hochtreiben, während des Films lag der Durchschnittspuls bei 86 Schlägen pro Minute! Damit sichert sich „Sinister“ den Titel schlimmster Horrorfilm! In dem Film von 2012 zieht Autor Ellison Oswalt (Ethan Hawke) mit seiner Familie in ein Haus, dessen Vorbesitzer ermordet wurden. Als Oswalt auf dem Dachboden einen Projektor und verstörende Filme findet, nimmt das Unheil seinen Lauf. Der zweite Platz geht an „Insidious“, der Horrorfilm „The Conjuring“ macht die Top 3 der schrecklichsten Horrorfilme komplett. 

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!